Hausruckviadl

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Karte
Karte Aut Ooe Hausruckviertel.png

Es Hausruckviadl (dt.: Hausruckviertel, im Gmoanauman aa Hausruckkroas), hod sein Nauman nochn Beagruckn Hausruck. Es is a Laundschoft in Estareich und stööt oans von de via historischn „Viertel“ vo Owaestareichs doa, obwoi de heitige Ogrenzung noch de politischn Beziak geht, de wos si eascht im 19. Joahundat ausse büüd haum. De Westgrenz vom Hausruckviadl woa seid ewich bis 1779 de Grenz zu Bayan. De Ostgrenz is bis ins 19.Joahundat von da Traun büüd wuan.

Es Hausruckviadl umfosst heit de im Zentrum vo Owaestareich glegane Stood Wöös und de Beziake Wöös-Laund, Efading und Griaskiachn, sowia in Beziak Vöcklabruck im Südwestn.

Bei da oidn Oatäulung vo Owaestareich in via Viadln is des Hausruckviadl im Westen ogrenzt mid de Beziak im Innviertel Braunau, Ried im Innkroas und Schärding, im Sidn mid de Fliss Vöckla, Ager und Traun und im Noadn von da Donau. Seiz in Begriff „Oberösterreichischer Zentralraum“ gibt, rechnet man des Stickl zwischn de Städt Linz, Eferding und Wöös neama dazua.

Schau aa[VE | Weakln]

De aundan Viadln vo Owaestareich hoaßn Innviadl, des Mühviadl und es Traunviadl.

Im Netz[VE | Weakln]

Normdatn: GND: 4023805-2 | VIAF: 247620587