Vilsbiburg

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woppn Koartn
Wappen vo da Stadt Vilsbiburg
Vilsbiburg
Deutschlandkarte, Position vo da Stadt Vilsbiburg hervorgehoben

48.44854812.355759449Koordinaten: 48° 27′ N, 12° 21′ O

Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Niederbayern
Landkroas: Landshut
Häh: 449 m ü. NHN
Eihwohna: 12.203Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Postloatzoi: 84137
Voawoi: 08741
Kfz-Kennzoachn: LA, MAI, MAL, ROL, VIB
Gmoaschlissl: 09 2 74 184
Stadtgliedarung: 152 Stodtei
Adress vo da
Stadtvawoitung:
Stadtplatz 26
84137 Vilsbiburg
Hoamseitn: www.vilsbiburg.de
Buagamoastarin: Sibylle Entwistle (SPD)
Log vo da Stadt Vilsbiburg im Landkroas Landshut
Karte


Vuisbibuag, regionoi aa: Vib) is a Stod im niedaboarischn Landkroas Landshuat. Sie hot ihran Nama vom Fluss, Große Vuis ahoitn, de sie duachfliaßt.

Stodgliedarung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Es existiern 152 Stodteile:

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Vilsbiburg Hans Donauer 1590
Vilsbiburg - Stodbloz
Woifoatskiach Maria-Häif z Vilsbiburg

Bis zua Gmoagründung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Um des Joahr 1000 findt se in ana Beschreibung de erste Awähnung vo dem Oat ois Doaf Pipruch. 1308 werd Vuisbibuag erstmois ois Moakt und gleichzeite Stod bnennt, hot oiso domois woi scho sowoi Moakt- ois aa Stodrechte ghot. Noch 1340 is nua no de Bezeichnung Moakt bsteh bliem. 1648 foin mehr ois die Häjfte vo da Beveakarung da Pest zum Opfa. 1760 is de Vawoitung vom Pflegomt Geisenhausn aaf Vuisbibuag ibatrong worn. Es gheat zum Rentamt Landshuat vom Kuafiastntum Baiern und hot a Moaktgricht mit magistrotischm Eignrechtn bsessn. 1803 hot's an Teil vom Landgricht Teisboch mit Frontnhausn ahoitn. Im Zug vo da Vawoitungsrefoam in Baiern is mit dem Gmoaedikt vo 1818 de heitige Gmoa entstandn.

19. und 20. Joahrhundat[Weakln | Am Quelltext weakln]

1862 san aus dem Landgricht Vuisbibuag des Omtsgricht, Bezirksomt und Notariat worn. Seithea ham mehrare Textilbetiebe Vuisbibuag prägt, wos zu am stoakn Beveakarungswachstum gfiaht hot. 1864 is de mechanische Webarei und Waschfabrik Carl Zolln gründt worn. 1919 is de mechanische Webarei und Waschfabrick E. Siegelin entstandn. 1929 is de Moaktgmoa Vuisbibuag offizej zua Stod ahom worn. 1950 hot se de uaspringle aus Eger stammandn Gebr. Seiler Kammgarnspinnarei und Textilwek in Vuisbibuag niedaglassn. In de 1950a Joahr is des Weak vo da Firma Rank & Sohn dazua kemme, 1963 hot de Firma Hudson ihra Produktion aafgnomma. In dera Zeit foin aa de Osiedlunga vo de heit greßtn Industriebetrieb vo Vuisbibuag: Flottweg hot sen Produktionsstandoat 1943 in Betrieb gnomma, Dräxlmaier is 1958 gründt worn und Hiller is 1971 entstandn. Bei da Gebietsrefoam in Baiern am 1. Juli 1972 is da Landkroas Vuisbibuag beinah zua Gänzn dem Landkroas Landshuat zuagoadnat.

Eigmeindunga[Weakln | Am Quelltext weakln]

Am 1. Juli 1972 san aus da aafgleastn Gmoa Beagham de Oat Baumgartn, Dasching, Foiknbeag, Frauanau, Goidbrunn, Lernbuach, Lofneck, Ead, Riebaseck, Romboch, Stodl, Stodlead und Woid eigliedat worn. Am 1. Mia 1978 san de ehemolign Gmoa Fraunsattling, Gaindoaf, Haarboch und Seyboldsdoaf sowia große Teile vo da Gmoa Wolfading noch Vuisbibuag eigliedat worn.

Religionan[Weakln | Am Quelltext weakln]

Bekannt is Vuisbibuag duach de katholische Woifaohtskiach Maria Huif am südlichn Oatsausgang, de se aus ana Kapöjn aus'm Joahr 1686 entwicklt hot, in wöjcha a Maria-Huif-Gnodnbuidl vaeaht werd. Zusätzle hot in dem Kloastakomplex da boarische Redemptorist Max Schmalzl 1872 a Kopie vo dem berühmtn reamischn Gnadnbuids "Unsana Liaben Frau vo da immawährandn Huif", wos de eatliche Marienvaehrung no weitan Aaftrieb gem hot. So is a ibaregionoie bekannte "Maria-Huif-Woifoaht" entstandn, de noch dem Weggang vo de Redemptoristn vo ollm duach de Kapuzina gfeadat worn is. De imposante Stodpfarrkiach Mariä Himmefoaht befindt se a poa hundat Meta nordeastle vom Stodplotz. Sie is im 15. Joahrhundat im spatgotischn Stui abaut worn und is dank ihram 75 Meta hohn Zwiewetuam weithin sichtboa. De evangelische Christuskiach is im Joahr 1958 abaut. Ihre Glosfensta stöjn de siem I-Bi-Worte vo Jesu do.

Eiwohna[Weakln | Am Quelltext weakln]

Seit 1972, dem Joahr vo da Gmoarefoam, hot se de Eiwohnazoi bis 2015 um 2004 Personan aheaht. Des entspricht am Wachstum vo 18,93 Prozent. In de letztn zehn Joahr is sie um 0,13 Prozent gschrumpft. In de letztn fünf Joahr is aba a Wachstum um 3,84 Prozent festzumstöjn. Im Zeitraum 1988 bis 2019 is de Eiwohnazoi vo 10.034 aaf 12.203 um 2.169 Eiwohna bzw. um 21,6 % gstieng.

Ehemolige Gmoa aaf dem heutign Stodgebiet[Weakln | Am Quelltext weakln]

Fraunsattling[Weakln | Am Quelltext weakln]

Des Pfarrdoaf Fraunsattling liegt zwischn dem Binatoi und dem Vuistoi aaf am Heahnrückn aaf 490 m Seeheahn. Zum Vuisbiguaga Oatsteil Fraunsattling zäjn heit neba Oanzlgheaft: Fraunsattling, Fraunsattling-Gruab, Niedasattling, Hearasdoaf, Solling. Fraunsattling is duach de Gmoagebietsrefoam am 1. Mai 1978 noch Vuisbibuag kemma. De Eiwohnazoi hot am 1. Mai 2008 554 (Haupt- und Nemwohnsitz) betrong.

Gaindoaf[Weakln | Am Quelltext weakln]

Des Pfarrdoaf Gaindoaf liegt im Tertiärhüglland an da oban Vuis. Es se am Kreizungspunkt vo da oidn Vuistoistraß links vo da großn Vuis vo Vejdn kemmad, und am sehr oidn Weg, dea vo Oideatting kemmand bei Gaindoaf de Vuis ibaqueat und noch Geinhausn in Richtung Nordn fiaht. Zum Vuisbibuaga Oatsteil Gaindoaf zäjn heit neba Oanzlgheaft de Deafa und Weila Fraunhoorboch, Herrnföjdn, Schaidham, Tannet und Pfaffnboch. Gaindoaf is duach de Gmoagebietsrefoam am 1. Mai 1978 zu Vuisbibuag kemma. De Eiwohnazoi hot am 1. Januar 2008 437 (Haupt- und Nemwohnsitz) betrong.

Hoorboch[Weakln | Am Quelltext weakln]

Zum Vuisbibuaga Oatsteil und friahren Hofmarksoat Hoorboch zöjt heit neba Oanzlgeheaft de Deafa und Weila Tattndoaf, Kuazboch, Eadwimm und Schnednhoorboch. Am 1. Mai 1978 is mit Duachfiahrung vo da Gebietsrefoam de Gmoa Hoorboch aafgleast und ois Oatsteil vo da Stod Vuisbibuag ogliedat. De Eiwohnazoi hot am 1. Januar 2008 662 (Haupt- und Nemwohnsitz) betrong.

Seyboldsdoaf[Weakln | Am Quelltext weakln]

Seyboldsdoaf is da Stammsitz vom boarischn Uradlsgschlecht vo Seiboldsdoaf und liegt 490 Meta iba'm Meeresspiagl aaf am Heahnrückn im Hoizland zwischn großa und kloana Vuis. Zum Vuisbibuaga Oatsteil Seyboldsdoaf zöjn heit neba Oanzlgheaft de Deafa und Weila Geisldoaf, Geratspoint, Giersdoaf und Muihn. Duach de Gmoagebietsrefoam am 1. Mai 1978 is Seyboldsdoaf zua Stod Vuisbibuag kemma. De Eiwohnazoi hot am 1. Januar 2008 380 (Haupt- und Nemwohnsitz) betrong.

Woiferding[Weakln | Am Quelltext weakln]

Des Kiachdoaf Woiferding lasst se aaf ana Siedlung an am oidn Straßnvabindungsweg zruckfiahn. Zum Vuisbiguaga Oatsteil Woiferding zöjn heit neba Oanzlgheaft de Oate Achldoaf, Eiblswinn, Johanneskiacha (da Gmoa- und Pfarrsitz), Kiachstettn, Obaenglbeag, Trautafing und Untaenglbeag. Duach de Gmoagebietsrefoam is Woiferding am 1. Mai 1978 zua Stod Vuisbibuag kemma. Kloanare Gmoateile san noch Bodnkiacha umgliedat worn. De Eiwohnazoi haot am 1. Januar 2008 792 (Haupt- und Nebnwohnsitz).

Politik[Weakln | Am Quelltext weakln]

Stodrot[Weakln | Am Quelltext weakln]

Kommunoiwoi 2020[1][2][3]
Woibeteiligd: 60,2 %
(2014: 58,9 %)
 %
40
30
20
10
0
31,4 %
28,4 %
23,9 %
16,2 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
   2
   0
  -2
  -4
−2,9 %p
+0,3 %p
+0,7 %p
+1,9 %p
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
d Biaga- und Umwäidlisdn /Greane

Da Stodrot besteht aus 24 Mitglieda und dem Erstn Buagamoasta. Noch da Kommunalwoi 2020 (zum Vagleich: Kommunoiwoi 2014) san dorunta 17 (18) Männa und siem (sechs) Fraun. De Woi hot zu foiganda Sitzvateilung im Gmoarot gfiaht:

2008 warn de Greana ned im Stodrat vatretn. 2014 und 2020 san de Buaga- und Umwöjtlistn zamma mit de Greana und ana Listngmoaschaft zua Woi otretn.

Buagamoasta[Weakln | Am Quelltext weakln]

Seit 1. Mai is Sibylle Entwistle (SPD) berufsmäßige Erste Buagamoastarin. Sie hot de Stichwoi am 29. März 2020 mit 56,2 % gega Sebastian Haider (Freie Wähla) gwonna.

Woin im Rückblick[Weakln | Am Quelltext weakln]

Acht Monat noch Kriagsend ham am 27. Januar 1946 de erstb Kommunoiwoin (Gmoarotswoin) noch dem Zwoatn Wöjtkriag in de kroasoghearign Gmoa vo Baiern stottgfundn. In de Monat Aprui und Mai 1946 foigtn dann no de erstn Woin vo de Buagamoasta, Landrät sowia Kroasdog.

Wappn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Blasonierung_ "Gspoitn; vorn in Suiba a steiganda, Feia speianda, goidana bewehrta roda Panta; hintn de boarischn Rautn." De Spiaglfiahrung is seit um 1330/40 belegt. 1955 is de Wiedaonahm vo dem gschichtlichn Wappn duach Bschluss vom Gmoarot und Zuastimmung vom Staatsministerium des Innan erfoigt. Im ausgehandn 15. Joahrhundat war des historische Wappn duach Schrägboikn, belegt mit am springandn Biba zoagt.

Gmoafinanzn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Im Joahr 2013 ham de Gmoasteiaeinahman 16.427.000 Eiro betrong, dovo warn 9.097.000 Euro (netto) Gwerbesteiaeinahman. De Foig vo ana entsprechandn Bewertung vo da Wirtschoftskraft vo da Stod Vuisbibuag san de Schlüsslzuaweisunga in Heah vo 1.052.592 Eiro im Joahr 2019 um 40,3 Prozent aaf 1.476.716 Eiro fia des 2020 gstieng.

Mitgliedschoftn[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Stod is Mitglied in foigande Zweckvabänd:

  • Gwässauntahoitungszweckvaband Landshuat-Kelheim-Dinglfing-Landau
  • Regionoia Planungsvaband Landshuat
  • Schuivaband Gerzn
  • Zweckvaband Kommunoie Vakeahsibawachung Südostbaiern
  • Zweckvaband zua Wassavasorgung vo da Binatoi-Gruppn

Städtepartnaschaftn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Vuisbibuag untahoit a Partnaschoft mit Buja (Italien).

Wirtschoft und Infrastruktua[Weakln | Am Quelltext weakln]

Vakeah[Weakln | Am Quelltext weakln]

Fernvakeah[Weakln | Am Quelltext weakln]

Vuisbibuag liegt am Knotnpunkt vo de Bundesstroßn 388 (Minga-Bossa) und 299 (Landshuat-Oideading). Oatsumfahrunga im Zug vo dene Fernstroßn entlastn de Kernstod weitgehand vom Duachgangsvakeah. Da B 299 nordwestle Richtung Landshuat und südeastle Richtung Muihdoaf am Inn foigand hot Vuisbibuag Obindung an de Bundesautobahn 92 bzw. die Bundesautobahn 94.

Nah- und Fernvakeah[Weakln | Am Quelltext weakln]

Vuisbibuag is oans vo mehrare Wirtschoftszentren vom Landkroas Landshuat. Entsprechand weist Vuisbibuag an hoha Pendlavakeah aaf. Bezong aaf de Landkroasgmoa bewegt se da Hauptpendlastrom zwischn Vuisbibuag und de Gmoa Geisnhausn und Wurmsham. Außadem gibt's an stoakn Pendlastrom zwischn Vuisbibuag und Vejdn. Weitaus greaßa ois zwischn de Landkroasgmoa is aba da Pendlavakeah zwischn Vuisbibuag und da Stod Landshuat ausprägt.

Schienanvakeah[Weakln | Am Quelltext weakln]

Uriga Bohhof z Väisbibuag

Am Bahnhof Vuisbibuag hoitn Regionoibahnan vo da Vabindung Landshuat-Neumoakt-Sankt Veit - Muihdoaf. Dogsiba fahrn stündle Züg iba Muihdoaf naus bis Freilassing, Soizbuag oda Rosnheim.

Flugvakeah[Weakln | Am Quelltext weakln]

In da Näh vom Oatsteil Achldoaf befindt se da Sondalandeplotz Vuisbibuag, dea vom eatlichn Luftspoatvarein betriem werd.

Kfz-Kennzeichn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Mit der Zuordnung vo große Teile vom Landkroas Vuisbibuag zum Landkroas Landshuat duach de Gebietsrefoam in Baiern am 1. Juli 1972 hot de Stod Vuisbibuag aa des seit 1. Juli 1956 im Landkreis Landshuat guitige Kfz-Kennzeichn LA ibanomma. Seit Juli 2014 is aafgrund vo da Kennzeichnlieberalisierung aa des vom Oidlandkroas Vuisbibuag (VIB) wieda ahätle.

Osässige Untanehma (Auswoi)[Weakln | Am Quelltext weakln]

Aafgrun seina vakeahsgünstign Lag vafügt Vuisbibuag iba vahäjtnismäßg vui Gewerbe- und Industriebetrieb, vo dene do de wichtigstn und bekanntestn aafzöjt san:

  • Autohaus Ostermaier: Mit siem Filialn, ca. 500 Mitoabata und am Joahresumsatz vo 180 Millionan Euro zöjt da VW-, Audi- und Skoda-Händla zu de greaßtn Autohaisa in Südostbaiern. Hauptsitz is Vuisbibuag, Filialn befindn se u. a. in Eggnföjdn, Landshuat, Straubing und Muihdoaf.
  • Bachmeyer GmbH: Des im Bereich Innanarchitektua tätige Untanehman beliefat sowoi Privat- ois aa Gschäftskundn und eaffantliche Eirichtunga wia Schuin oda Kindagärtn.
  • Bäckarei Mareis: De 1913 gründte und mittlaweile in dritta Generation familiengfiahte Bäckarei betreit heit neba da Backstum in Vuisbibuag oanige Bäckarein und Cafès in Vuisbibuag und Landshuat. Des Untanehman legt Wert doraaf, dass olle vakaaftn Backwarn aus eigana Produktion stamman und mit hochwertige, regionoie Rohstoff heagstöjt wern.
  • Breitenreicher: Da mittlständische Familienbetrieb is in de Bereich Hoch-, Diaf- und Straßnbau täte und biet etwa 70 Oabatnehma a Bschäftigung. De Firma hot bereits zahlreiche Großprojekte in da Region vawirklicht.
  • Da Hamma!: Des Vuisbibuaga Traditionsuntanehma am Stodplotz betreibt sowoi an Elektrofachhandl ois aa a Moastaweakstott. Des Elektroninstallationsteam findt in de im Industriegebiet osässinga Firman guade Kundn.
  • Dräxlmaier Group: Des greaßte in Vuisbibuag osässige Untanehman (und greaßts Untanehman mit Hauptsitz in Niedabaiern) gheat zu de Top 100 Automobuizuliefara und fungiert ois Systemliefarant fia Kundn aus Premiumbereich wia Audi, BMW, Bugatti, Cadillac, Jaguar, Lamborghini, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, Porsche oda VW. De Firmengruppn hot se aaf Interiaur sowia Elektrik- und Elektroniksysteme bis hi zu Boadnetzsysteme spezialisiert. Am Standoat Vuisbibuag san etwa 2.000 Mitaobata, wöjtweit san es ca. 48.000 Bschäftigte an 53 Standoatn in 21 Lända (Stand: März 2014).
  • Flottweg SE: Aa da Heastella vo Dekantern, Zentrifugn und Olang fia de mechanische Flüssig-Fest-Trennung hot sein Hauptsitz und Produktionsstandoat in Vuisbibuag. Mit Vatriebs- und Servicezentren an Exportanteil vo 85 % und an Joahresumsotz vo 145 Mio. € bei nua 750 Mitoabeita. De vo Flottweg produziertn Maschinan findn in vui Branchn ihre Owendung - vo da Lebansmittl- iba de Mineroiölindustrie bis hi zu Klärolang.
  • Hiller separation & process: In direkta Konkurrenz zu Flottweg sitzt mit Hiller a weitara, intanationoia agieranda Heastella vo Dekantierzentrifugn und andane Olang vo da Flüssig-Fest-Trennung in Vuisbibuag. Dobei is Hiller mit 200 Mitoabeita und rund 40 Mio. € Jahresumsatz die kloanare Firma.
  • Hoiz Balk: Da weit iba de Landkroasgrenzn naus bekannte Familienbetrieb biet fia den Groß- und Oanzlhandl ois um des Thema Hoiz - vo am Säg- und Hobeweak iba an Hoizbau-Zimmarei-Großhandl und an Bodnbelagsgroßhandl bis hi zum Hoizfachmoakt fia den Oanzlhandl.
  • Vejdena Präzisionstechnik produziert hochpräzise Drehteile aus untaschiedliche Stoisoatna fia den Eisotz in Automobui, Nutzfahrzeit, da Enagietechnik, dem Maschinabau und weidare Owendungsbreich. Mit 200 Mitoabeita wern de Bautiel in da eigana Fertigung spanobheband beoabat, wärmebehandlt und schließle eibauferte gschliffa an den Kundn gliefat. Da Joahresusatz betrogt ca. 30 Millionan Eiro.
  • Zollner Objekttextilien: Oana vo de wenign Textilbetrieb, de se noch dem oanstinga Boom no bis heit in Vuisbibuag hoitn hot kenne, is de Webarei und Wäschefabrik Zollner. Mit de Azeignis - Hotel- und Gastronoietextilien sowia Klinik- und Pflegetextilien - wern heit nua no Großkundn beliefat.

De moastn vo de gnanntn Betrieb san im großn Industriegebiet am nördlichn Oatsausgang Richtung Landshuat osässig. Des liegt direkt an da B 299.

Wassavasoagung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Trinkwassabedarf vo da Stod Vuisbibuag mit seine Oatsteil liegt bei 600.000 Kubikmeta. De Vasoagung werd duach de Stodweake Vuisbibuag abrocht. Sie beliefat mit weitare 500.000 Kubikmeta aa die Binatoi- und die Isar-Vuis-Gruppn sowia de Gmoa Schalkham mit Trinkwassa.

Gsundheitswesn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Des Krangahaus Vuisbibuag is Traumazentrum und vafügt unta andam iba mehrare Chirurgische Klinikn mit de Schwarspunkt Endoprothetik und Endokrinologie, a Medizinische Klinik mit de Scharpunkt Gastroenterologie, Neurogastroenterologie und Behandlung vo Schloganfoipatientn, iba a Intadisziplinärs Zentrum fia Schmerztherapie, a Intadisziplinärs Inkontinenz- und Becknbodnzentrum sowia a Fraunklinik. Des Kranknhaus gheat dem Landshuata Kommunoiuntanehman fia medizinische Vasoagung (La.KuMed) o. La.KUMed umfasst die drei kommunoin Krangahaisa vom Landkroas Landshuat: Landshuat-Achdoaf, Vuisbibuag und Schlossklinik Rottnbuag.

Kuitua und Sehnswiadekeitn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Sehnsweat is da langzongne Stodplotz mit zum Teil guad ahoitna Biagahaisa, "Oids Rothaus" (17./18. Joahrhundt). "Tortuam" (16. Joahrhundt). De Stodpfarrkiach Mariä Himmefoaht stammt aus dem 15. Joahrhundt. de Woifoahtskiach Maria Huif aaf dem Mariahuifbeag is im 19. Joahrhundat im neuromanischn Stui abaut. Es bestehna a Hoamatmuseum Vuisbibuag und des Kröninga Hafnamuseum.

Perseanlekeitn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Söhne und Deachta vo da Stod[Weakln | Am Quelltext weakln]

Sonstige bekannte Perseanlekeitn[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Vo 1940 bis 1941 hot de Molarin Elsa Haensgen-Dingkuhn (1898-1991) in Vuisbibuag glebt.
  • Lorenz Klimmer (1868-1919) war a katholischa Pfarra, Politika und Mitglied vom Boarischn Landdog.
  • Viktrizius Weiß (1842-1924), Kapuzinapata, is in Vuisbibuag gstoam und is in da Woifahrtskiach Maria Huif bstattet.

Sonstigs[Weakln | Am Quelltext weakln]

Reglmäßige Vaanstoitunga[Weakln | Am Quelltext weakln]

Des Fest Mariä Nama Mitte Septemba werd olljährle mit Woifahrt und Liachtaprozession vom Stodplotz zua Woifohrtskiach Maria Huif beganga. Im Oktoba findt da Dionysi-Moakt statt, mit ana mehr ois 500-jahrign Gschicht da eataste Pferdlmoakt vo Niedabaiern. Heahepunkt vo dem oidboarischn Pferdlmoakt is da Dionysi-Umritt mit iba 250 Pferdl und 40 Kutschn-Gspann. Seit 1992 findt jährle im Januar de Beach Party vo da Narhalla Vuisbibuag statt, de Dausande vo Bsuacha oziagt. Dofia werd Sand aaf dem Bon vo da Stodhalle aafgschütt und de Halle aaf sommaliche Temparaturn ghoazt.

Spoat[Weakln | Am Quelltext weakln]

Mit de "Rotn Rabn" gibt's a Volleyboi-Bundesligamannschoft. 2005 und 2006 ham's den zwoatn Plotz in da Moastaschaft vo de Fraun gwonna und san im Aprui 2008 Deitscha Moasta worn. 2009 ham se se den DVV-Pokal und 2010 aneit de deitsche Moastaschaft gsichat. 2014 is da zwoate Pokalsieg gfoigt.

E-Spoat[Weakln | Am Quelltext weakln]

Vuisbibuag und Umgebung san fia ihra E-Spoat-Szene und LAN-Partys bekannt. Seit 2005 findt mehrmois jährle da "Gamers' Congress" statt.

Freizeit[Weakln | Am Quelltext weakln]

Neba am regn Vareinslem gibt's in Vuisbibuag a Freibod, a Hallnbod, a moderns Cineplex-Kino, de Einheimischn ois "Lichtspuibeag" bekannt, sowia a Kartbahn.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Vilsbiburg – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Stadt Vilsbiburg: Stadtratswahl 2014 – Vorläufige Sitzverteilung. PDF. Online auf vilsbiburg.de. Abgerufen am 12. April 2014.
  2. Stadt Vilsbiburg: Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Stadtrats am 16. März 2014. PDF. Online auf vilsbiburg.de. Abgerufen am 12. April 2014.
  3. Kommunalwahl 2020 - der Nachrichtenblog
Normdatn: GND: 4063549-1 | LCCN: n84056426 | VIAF: 127889608