Induktivität

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

De Induktivität L is a Eignschoft vo elektrischn Straumkroasn. Waun a magnetischa Fluss duach a Spuin fliaßt und se mit da Zeid ändat, nocha wiad a elektrische Spaunnung induziat, des is hoid so. De Eiheit vo da Induktivität is Henry. [L] = H. A Induktivität vo 1 H hoaßt, dass bei ana gleichfeamign Straumändarung vo 1 Ampere pro Sekundn a Sööbstinduktiaunsspaunnung vo 1 Volt entlaung vom Leita entsteht.

A elektrischa Straum eazeigt nochm Ampèreschen Gsetz a Magnetfööd mit an gwissn magnetischn Fluss. De zeidliche Änderung vom magnetischn Fluss induziat im söbm Straumkroas a elektrische Spaunnung, de wos so gricht' is, dass' ihra Uasochn, oiso ihm Staum, entgegnwiakt. Zwischn Spaunnung Straum hosd ihn fuigandn Zaumanhaung:

mit:

  • U ... Elektrische Spaunnung [V]
  • L ... Induktivität [H]
  • I ... Elektrischa Straum [A]
  • t ... Zeid [s]

Bei Spuin wiad da magnetische Fluss vom söbm Leita a poa Moi umafosst, nocha güüt:

De Induktivität kriagst daun iwa'n Vakettungsfluss:

mit:

  • Φv ... Vakettungsfluss [Wb]
  • Φ ... Magnetischa Fluss [Wb]
  • N ... Windungszoih [-]; de gibt au, wia vü Windungan dass de Spuin hod

Waunst de Fuaml vom magnetischn Fluss in de obare Fuaml eisetzn duast, hosd zwoa Fälle: entweda kau se des Magnetfööd mit da Zeid ändan oda de duachflutete Flächn.

mit:

Des easchte duad a Traunsfoamatoa, und de Flächn ändat se bei an Generatoa oda Elektromotoa, wäu sa se draht. Beim Ei- und Ausschoitn, wäu do ändat se da Straum aum meistn, induziat a Spuin de gresste Spaunnung (Funkn, Biaschtnfeia).

Schau aa[VE | Weakln]