Magnetischa Fluss

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Magnetischa Fluss entlaung vo da Achsn vo ana Zylindaspuin.
Magnetischa Kroas: Eisnkern mit Luaftspoit

Da magnetische Fluss Φ (dt. magnetischer Fluss) is a Gressn, de wos es magnetische Fööd bschreibt. Ea wiad wia da elektrische Straum vo ana Spaunnung triam, des is de magnetische Duachflutung und kaun im Gegnsotz zan elektrischn Straum aa im Vakuum fliaßn. De Eiheit vom magnetischn Fluss is Weber. [Φ] = Wb. A magnetischa Fluss vo 1 Weber is de „Mengan aun Magnetismus“, de bei ihrm Vaschwindn in' Straumkroas, dea wos' umgibt, a Sekundn laung a Spaunnung vo 1 V aufrecht eahoidn dedad.

Waun des magnetische Fööd homogen is und de Flächn ned krümmt, nocha güüt:

mit:

  • Φ ... Magnetischa Fluss [Wb]
  • B ... Magnetische Flussdichtn [T]
  • A ... Flächn [m²]

Da magnetische Fluss, dea wos duach a gschlossane Owaflächn austritt, is gleich Nui, des is da Sotz vom magnetischn Hüllenfluss. Des hoaßt, dass a magnetischa Fluss, dea in iagendoan Keapa eitritt, aa wieda aus demsöbm austredn muass. Waun ma an Eisnkean haum, wo auf da oan Seitn a Spuin sitzt, de an magnetischn Fluss heavuaruaft, und auf da aundan Seitn an Luaftspoit, nocha hosd in diesm Luaftfööd a homogens magnetischs Fööd. So a Luaftspoit, wia ma'n aa bei an Traunsfoamatoa oda zwischn Stator und Rotor vo an Elektromotoa haum, bringt da, dassd de magnetische Sättigung eascht bei vü hechan Föödstärkn eitritt.

Nebm suichn storrn magnetischn Kreisn gibt's aa wöchane mit beweglichn Eisntäun, wiara Elektromagnet, wo da Aunka vom Magnetfööd vo ana straumduachflossan Spuin auzogn wiad.

Vakettungsfluss[VE | Weakln]

Da Vakettungsfluss Φv is da magnetische Fluss vo ana Spuin.

mit:

  • Φv ... Vakettungsfluss [Wb]
  • Φ ... Magnetischa Fluss [Wb]
  • N ... Windungszoih [-]; de gibt au, wia vü Windungan dass de Spuin hod

Schau aa[VE | Weakln]