Landkroas Günzburg

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Landkreis Günzburg)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschriem worn.
Woppn Deitschlandkoatn
Woppn des Landkreises Günzburg Deitschlandkoatn, Position des Landkreises Günzburg heavoaghobn
p1
Basisdotn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Schwaben
Vawoitungssiez: Günzburg
Fläche: 762,52 km2
Eihwohna: 123.153 (31. Dez. 2015)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Bevökarungsdichtn: 162 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichn: GZ, KRU
Kroasschlissl: 7 740 09 7 74Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Fehler in Gemeindeschlüssel
Kroasgliedarung: 34 Gemeinden
Address vo da
Kroasvawoitung:
An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg
Webseitn: www.landkreis-guenzburg.de
Landrat: Hubert Hafner (CSU)
Log des Landkreises Günzburg in Bayern
Karte

Da Landkroas Günzburg (amtli: Landkreis Günzburg) liegt im bayrischn Regierungsbeziak Schwoom. In dera Gengad werd net boarisch, sondern schwäbisch gredt. Nochboalandkroas san im Nordn Dillingen, im Ostn Augschburg, im Sidn da Untaallgai, im Westn da Nei-Ulm und im Nordwestn de baden-württembergischn Landkroas Alb-Donau-Kroas und Heidenheim.

Städte und Gmoana[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Aichen
  • Aletshausn
  • Balzhausn
  • Biberdoi
  • Breitenthal
  • Bubesham
  • Burgau
  • Burtenboch
  • Deisenhausn
  • Dürrlauingen
  • Ebershausn
  • Ellzee
  • Gundremmingen
  • Günzburg
  • Ichenhausn
  • Jettingen-Scheppach
  • Kammeldoi
  • Kötz
  • Krumboch
  • Landensberg
  • Leipham
  • Münsterhausn
  • Neiburg an da Kammel
  • Offingen
  • Rettenboch
  • Röfingen
  • Thannhausn
  • Ursberg
  • Waltenhausn
  • Wiesnboch
  • Winterboch
  • Woidstettn
  • Ziametshausn

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]