Landgreis Starnberg

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Landkreis Starnberg)
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Woppn Kartn
Woppn vom Landkreis Starnberg Lage vom Landkreis Starnberg in Deutschland
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regierungsbeziak: Obabayern
Vawaltungssitz: Starnberg
Flächn: 487,71 km²
Eihwohna: 133.621 (31. Dezemba 2015)
Bevölkerungsdichtn: 274 Eihwohna je km²
Kfz-Kennzeichn: STA, WOR
Kreisschliassl: 09 1 88
Kreisgliederung: 14 Gmoandn
Adress vo da
Kreisvawoitung:
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Hoamseitn: www.landkreis-starnberg.de
E-Mail-Adress: info@LRA-Starnberg.de
Politik
Landrat: Karl Roth (CSU)
Kartn
Landkreis Starnberg in Bayern

Da Landgreis Starnberg (amtli: Landkreis Starnberg) liegt im Sidwestn vom boarischen Regierungsbeziak Obabayern. Nachbarlandgreis san im Nordn da Landgreis Fiarstnfoidbruck, im Osten da Landgreis Minga, im Siidostn da Landgreis Bad Däiz-Woifradshausn, im Sidn da Landgreis Weilheim-Schongau und im Westn da Landgreis Landsberg am Lech.

Geografie[VE | Weakln]

Da Landgreis Starnberg werd aa "Fünf-Seen-Land" ghoaßn. Er umfasst an nordwestlichen Landstrich vom Starnberger See und an Weßlinger See, an Wörthsee, an Pilsensee und Teile vom östlichn Ammersee. Zwischn am Starnberger See und am Ammersee erstreckt si a Hügllandschaft, de bei Tutzing mit der Ilkahöhe (728 m) de hechste Erhebung im Kroasgebiet hat. An seim Nordufa valasst de Würm an Starnberga See. Sie hat si a engs Flussbett gram und valasst bei Krailling as Kreisgebiet in Richtung Minga.

Gschicht[VE | Weakln]

Des Gebiet vom Landgreis ghert scho recht lang zua Bayern. 1803 is des Landgricht Starnberg errichtet worn, des zum Isarkreis ghert hot, der 1838 in Oberbayern umgnennt worn is. 1862 iss Teil vom Beziaksamt Minga links vo da Isar worn und 1879/1880 vom Beziaksamt Minga II. Eascht 1902 is a eigens Beziaksamt Starnberg errichtet worn. 1939 iss in Landratsamt umdaft worn, der Beziak hoaßt seitdem Landgreis Starnberg.

Im Rahmen vo da Gebietsreform in Bayern 1972 is da Landgreis Starnberg um a poar Gmoana vom Landgreis Woifratshausn vagreßert worn.

Eiewohnaentwicklung[VE | Weakln]

Da Landgreis is ois Naherholungskroas beliabt und hot a starke Zuawanderung aus'm Raum Minga zum vazeichnen. Im Joar 2002 ham im Landgreis Starnberg noch 121.723 Eihwohna gwohnt, währends 2005 scho 129.098 Eihwohna warn, 2014 131.873 und 2015 133.621.

Wirtschafd und Infrastruktur[VE | Weakln]

Wirtschafd[VE | Weakln]

De Einkommensteiakraft je Einwohna is im Joa 2004 bei 447 Euro (Bundesdurchschnitt 216) gleng. De Kaufkraft je Einwohna im Joa 2005 war bei 9.955 Euro (Bundesdurchschnitt 8.523).

13,5 % vo de Bschäftigtn im Landgreis ham an Hochschui- oda Fachhochschuiabschluss - doppet so vui wia im Bundesschnitt.

Vakea[VE | Weakln]

Da Landgreis Starnberg werd vo S-Bahnlinien erschlossn. De S 6 erreicht auf da 1854 von da Pasing-Starnberger Eisenbahn erbautn Streckn von Minga her üba Gauting in Starnberg des Westufer vom See; dann führt sie auf'm Abschnitt bis Tutzing weita, der 1865/66 wia de Verlängerunga nach Weilheim und Penzberg von da Eisenbahn da Stadt Weilheim hinzuagfügt worn san.

De S 8 nutzt de Bahnlinie, de 1903 durch de Boarische Staatsbahn vo Pasing nach Herrsching in Betrieb gnumma worn is.

Politik[VE | Weakln]

Greisdog[VE | Weakln]

Im Greisdog gibts 60 Kroasrät. De Sitz vertein si seit da Kommunalwahl 2002 wia foigt:

Landrät[VE | Weakln]

  • seit am 1. Mai 1996: Heinrich Frey CSU
  • 19. Juni 1969 - 30. April 1996: Dr. Rudolf Widmann FDP
  • 4. Juni 1948 - 5. April 1969: Dr. Max Irlinger (parteilos)
  • 22. Oktoba 1945 - 1. Juni 1948: Dr. Erckhinger vo Schwerin
  • 9. Mai 1945 - 21. Oktoba 1945: Martin Dresse
  • 22. Novemba 1944 - 8. Mai 1945: Dr. Max Irlinger
  • 2. Jenna 1944 - 21. Novemba 1944: Rudolf Kerler
  • 15. Jenna 1943 - 31. Dezember 1943: Dr. Theobald Graf Khuen
  • 20. Juni 1942 - 15. Jenna 1943: Dr. Max Irlinger
  • Bezirksamtmänna:
  • 15. Dezemba 1933 - 20. Juni 1942: Albert Hastreiter (ab 1939 Landrat)
  • 1. Aprü 1933 - 14. Dezemba 1933: Dr. Johann Mang
  • 1. Septemba 1925 - 3. März 1933: Eduard Weiß
  • 1. Oktoba 1905 - 31. August 1925: Wilhelm Freiherr vo Stengel
  • 2. Oktoba 1902 - 30. Septemba 1905: Siegmund vo Hartlieb-Wallsporn

Woppn[VE | Weakln]

Woppnbeschreibung: "Am boarischen Rautenschild aufglegt om a goldna Löwe, untn a oaköpfiga goldna Adler." Des Woppn geht auf de Grafn vo Andechs-Meranien zruck.

Städte und Gmoana[VE | Weakln]

(Einwohna am 30. Septemba 2006)

Stadt

  1. Starnberg (23.017)

Koa Moarkt

Koa Vawoitungsgmoaschoft

Gmoafreie Gebiet (62,36 km²)

  1. Starnberga See (57,16 km²)
  2. Forst Unterbrunn (5,20 km²)

Gmoana

  1. Andechs (3.235)
  2. Berg (8.144)
  3. Feldafing (4.358)
  4. Gauting (19.473)
  5. Guiching (17.021)
  6. Herrsching a.Ammersee (10.028)
  7. Inning a.Ammersee (4.231)
  8. Krailling (7.584)
  9. Pöcking (5.675)
  10. Seefeld (7.072)
  11. Tutzing (9.437)
  12. Weßling (5.132)
  13. Wörthsee (4.672)

Im Netz[VE | Weakln]