Maßbach

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen vo da Moakt Maßbach
Maßbach
Deutschlandkarte, Position vo da Moakt Maßbach hervorgehoben

Koordinaten: 50° 11′ N, 10° 17′ O

Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Untafrankn
Landkreis: Landkroas Bad KissingenVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verwaltungs­gemeinschaft: Maßbach
Höhe: 284 m ü. NHN
Fläche: 59,3 km2
Einwohner: 4298 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner je km2
Postleitzahl: 97711
Vorwahlen: 09735, 09733 (Poppenlauer)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text
Kfz-Kennzeichen: KG, BRK, HAB
Gemeindeschlüssel: 09 6 72 131
Moaktgliederung: 15 Ortstei
Adresse der
Moaktverwaltung:
Marktplatz 1
97711 Maßbach
Website: www.massbach.de
Bürgermeister: Matthias Klement (CSU)
Lage vo da Moakt Maßbach im Landkroas Bad Kissingen
Karte
Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Art unbekannt

Maßbach is a Moakt im untafränkischn Landkroas Bad Kissingen und Sitz vo da Vawoitungsgmoaschoft Maßbach. Er liegt 15 km neadli vo Schweinfurt.

Geografie[Weakln | Am Quelltext weakln]

Geografische Log[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Gmoa liegt zwischn de Natuaparks Bayerische Rhön und Haßberge an da Lauer. Des sidliche Gmoagebiet gheat zua Schweinfurter Rhön.

Nochboagmoana[Weakln | Am Quelltext weakln]

(im Uahzoagasinn im Noadn ogfonga; de Gmoana ghean zum Landkroas Bad Kissingen, sofean nix ondas ogem is): Nüdlingen, Münnerstadt, Thundorf, Stadtlauringen¹, Üchtelhausen¹ und Rannungen
¹ Landkroas Schweinfurt

De Gmoana Rannungen und Thundorf eihschliaßli vo de Ortstei Theinfeld und Rothhausen buidn midm Moakt Maßbach de Vawoitungsgmoaschoft Maßbach, dean Sitz in Maßbach is.

Gmoagliedarung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Maßbach gliedat se in 15 Ortstei[2]:

  • Aumühle
  • Biegenmühle
  • Brandmühle
  • Haardmühle
  • Haupertsmühle
  • Marxmühle

Duach Bodnfunde is a Bsiedlung seit da Sesshoftwerdung vo de Menschn aufm Gebiet vom heitign Moakt Maßbach nochgwiesn. Schriftliche Aufzeichnunga iwa Schenkunga ans Kloster Fulda eawähna den Ort easchtmois uma 770 n. Kr.

Seit da Gebietsreform vom Joar 1972 ghean zum Moakt Maßbach de Orte Poppenlauer, Volkershausen und Weichtungen.

Eihgmoanunga[Weakln | Am Quelltext weakln]

Am 1. Jenna 1972 san de bis dohi sejbstständign Gmoana Poppenlauer, Theinfeld, Volkershausen und Weichtungen eihgmoant worn.[3]

Ausgliedarunga[Weakln | Am Quelltext weakln]

Am 1. Mai 1978 is Theinfeld an de Nochboagmoa Thundorf in Untafrankn obtretn worn.[4]

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111111/230101&attr=OBJ&val=1570
  3.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 427.
  4.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 739.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Maßbach – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
Normdatn: GND: 4279189-3 | VIAF: 239115177