Noadirland

Aus Wikipedia
Flag of the United Kingdom.svg
Royal Coat of Arms of the United Kingdom.svg
Woispruch: „Dieu et mon droit“
franzesisch fia boarisch: „God und mei Recht“
Amtssprache Englisch (de facto), Irisch, Ulster Scots
Hauptstadt Belfast
Staatsoberhaupt Kenig Charles III.,
Minista fia Noadirland Chris Heaton-Harris
Regierungschef Easchta Minista
deazeit vakant,
Stejvatretnda Easchta Minista
deazeid vakant
Fläche 13.843 km²
Einwohnerzahl 1.840.500 (2014)
Bevölkerungsdichte 133 Einwohner pro km²
Bruttoinlandsprodukt $ 33,2 Mrd. (Schätzung 2002)
Brutto­inlands­produkt pro Einwohner $ 19500 (Schätzung 2002)
Währung Pfund Sterling
Gründung 1920 duach'n Government of Ireland Act
National­hymne UK: God Save the Queen, Regionoi de facto: A Londonderry Air
Zeitzone UTC+0, Summazeit: UTC+1
Internet-TLD .uk (fia Vaeinigts Kinireich)
Telefonvorwahl +44
Northern Ireland in United Kingdom.svg
Koatn vo Nordirland
Koatn vo Nordirland
Da Charles III. 2021

Noadirland (engl. : Northern Ireland, irisch : Tuaisceart Éireann) is a Land und a Tei vom Vaeinigtn Kinireich Großbritannien und Noadirland.

Im Vagleich zu Irland is Noadirland dichta bevejkat und steaka industrialisiat.

Wichtige Städt[Weakln | Am Quelltext weakln]

Literatua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Líam Kennedy, Philip Ollerenshaw (Hrsg.); An Economic History of Ulster 1820–1939. Manchester University Press, Manchester. ISBN 0-7190-1827-7.
  • Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Nordirland Reisehandbuch. Westflügel Verlag 2006, ISBN 978-3-939408-02-4.
  • Friedhelm Rathjen: Singende Fahrradreifen in Ulster. Eine irische Grenzerfahrung. Edition ReJoyce, Scheeßel 2004, ISBN 3-00-013551-0.
  • Dietrich Schulze-Marmeling (Hrsg.): Nordirland. Geschichte, Landschaft, Kultur, Touren. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 1996, ISBN 3-89533-177-5.
  • Julia Sebastian: Woran Menschen ihr Herz hängen: Leitfiguren als Bausteine konfligierender Identitäten im nordirischen Friedensprozess. Lembeck, Frankfurt am Main 2009, ISBN 978-3-87476-581-7 (Dissertation Universität Münster (Westfalen), 2007, 400 Seiten).

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Nordirland – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
.


Koordinaten: 54° 35′ N, 6° 56′ W