Schottland

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Schottland

Alba (schottisch-gälisch)
Scotland (englisch/Scots)

Flag of Scotland.svg
Royal Arms of the Kingdom of Scotland.svg
Woispruch: „Nemo me impune lacessit“ (latein)
(„Neamd roazt mi ungstroft“)
Amtssproch Englisch, Schottisch-Gälisch, Scots
Haptstod Edinburgh
Stootsform Konstitutionell-parlamentarische Monarchie
Stootsobahapt Königin Elisabeth

Minister für Schottland Jim Murphy

Regiarungschef Erster Minister Alex Salmond
Fläch 78.772 km²
Eiwohna 5.094.800 (Schätzung 20021)
Dichtn 64 Eiwohna pro km²
Bruttoinlandsprodukt $ 194 Mrd. (Schätzung 2006)
Bruttoinlandsprodukt pro Eiwohna $ 39.680 (Schätzung 2006)
Währung Pfund Sterling
Unobhängigkeit 843
Zeitzone UTC +0, Sommerzeit: UTC +1
Internet-TLD . sco (vorgeschlagen),. uk,. gb (ungenutzt)
Telefonvoawoi +44
1 General Register Office for Scotland
Lag vo Schottland innahoib vom Vaeinigten Kenigreich
Lag vo Schottland innahoib vom Vaeinigten Kenigreich

Schottland (gälisch: Alba, scots: Scotland, lateinisch-keltisch:Caledonia) is a Land im Nordwestn vo Eiropa und a Landestei vom Vaeinigtn Kinireich. Schottland bestähd ausm neadlichn Tei vo da greßtn eiropäischn Insl Großbritannien und mehran Inslgruppm. De Haptstod und zwoatgreßte Stod is Edinburg mit 430.000 Einwohna, oba de greßte Stod is Glasgow mit 629.000 Einwohna.

Gschicht[VE | Weakln]

Schottland woa bis zum 1. Mai 1707 unabhängig und is nacha mitm Kinireich England varoanigd woan. Oba im Joa 1746 hod da "Bonnie Prince Charlie" Stuart (dea wo eigntli da schottischa Thronfoiga gwesn is) probiat, dass a de Unobhängigkeit vo Schottland zruckgwinnt. Hod a olladings ned gschafft, sondan is am 16. April 1746 bei Culloden vo de Englanda gschlong woarn und dann af Italien gflohn. In de letzdn Johr san Schritte zu mehr Autonomie gmacht wordn.

Erdkund[VE | Weakln]

Übersichtskarte Schottlands
(→Topographische Kortn)

Schottland umfosst s neadliche Drittl vo da Insel Großbritannien. De Flächn betrogt 78.772 km². Es grenzt im Sidn zwischn am Solway Firth im Westn und am Fluss Tweed an da Ostküstn auf 96 km an England. Es teit si in drei geografische Regionen af: de Highlands, de Central Lowlands und de Southern Uplands. Da häxde Berg vo Schottland (und ganz Großbritanniens) is da Ben Nevis bei Fort William. Er gheat zu de sogenanntn Munros.

Schottland westli vorglagad is de Inslgruppm vo de Hebriden, wo deitle trennt san in de Gruppm vo de Innan und Aißan Hebriden. Neadle vo Schottland liegn de Inslgruppm vo de Orkney-Inseln und deitle weida entfernt de Shetland-Inseln.

Beväikarungsschwerpunkt is da Central Belt zwischn Edinburgh und Glasgow.

Städt[VE | Weakln]

Stod Einwohna
5. April 1991
Einwohna
29. April 2001
Einwohna
2006/2007
Glasgow (Glaschu) 658.379 629.501 580.690
Edinburg (Dùn Èideann) 400.632 430.082 463.510
Aberdeen (Obar Dhèathain) 182.133 184.788 183.467
Dundee (Dùn Dè, Dùn Dèagh) 157.808 154.674 175.000
Paisley (Paislig) 73.925 74.170 74.048
East Kilbride (Cille Bhrìghde an Ear) 70.579 73.796 81.000
Inverness (Inbhir Nis) 50.000 55.000 46.110
Hamilton (Hamaltan) 49.988 48.546 49.267
Cumbernauld (Comainn nan Allt) 49.507 49.664 49.541
Greenock (Grianaig) 49.267 45.467 47.367

Politik[VE | Weakln]

1999 hot Schottland sei eigans Parlament griagt, zan easchtn Moi seit da Vaeinigung mit England im Joar 1707. Des Parlament, da Easchte Minista (vagleichbor mitn Ministapräsidentn in Bayern und mit de Landeshaptleit in Östareich) und des Kabinett san fia de meistn innenpolitischn Afgobm zuaständig. Da Amtssitz vo dena Institutionen is Edinburg.

S Schottische Parlament

De Legislative Gwoit liegt neman schottischn Parlament weida aa ban Parlament vom Vaeinigten Kinireich in Westminster. De Entscheidunga vom schottischn Parlament kena sogor iwastimmt wean.

De Rechtsordung vo Schottland is a weng andas ois wia des englische Recht und hod mehra Änlichkeit mit de Rechtsordnungen vo Kontinentaleiropa. Aa de Gerichts- und Vawoitungsorganisation is a bissl andas ois wia de englische.

Easchte Minister vo Schottland

Donald Dewar (Labour) 1999 - 2000
Henry McLeish (Labour) 2000 - 2001
Jack McConnell (Labour) 2001 - 2007
Alex Salmond (SNP) 2007 - heit

Strebn noch Unobhängigkeit[VE | Weakln]

Schottland is 1707 durch an Act of Union 1707 mit England zum Kinireich Großbritannien vaeinigt woan. Es gibt scho imma politische Kräfte, wo wieda a Unobhängigkeit ostrebm. In de letztn Joar san de Kräfte stärka woan, wos scho zu mea Autonomie gfiat hod. Seit de letztn schottischn Parlamentswoin 2007 wead de Regierung zum easchtn Moi vo da Scottish National Party gstejt, wo fia de Unobhängigkeit eintritt und a Referendum dazua ostrebt. Des is owa a Mindaheitsregierung, de wo vo da Labour und vo de Konservativen blockiat wean ko, de SNP hod 47 vo 129 Sitzn im Parlament.[1] De Opposition lehnt a Referendum ob.[2]

Sproch[VE | Weakln]

In Schottland wean drei Sprochn gredt: Englisch, Scots (a schottisch-englischa Dialekt, aa Lallans) und Gälisch (englisch: Gaelic; Eignbezeichnung: Gàidhlig [ˈgɑːlik])

Fast olle Schottn redn Standardenglisch. S Mäideamt nimmt o, dass 30% vo da Beväikarung danebm fließend Scots (Schottisch) sprechn. A weng meah wia 1% vo da Beväikarung gebm ois Muaddasproch Schottisch-Gälisch o, a käitische Sproch, wo mitm Irischn vswandt is. Nur af de Aißan Hebriden gibts no a Schottisch-Gälisch sprechende Meahheit.

Buidlgalerie[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

Wikipedia-logo-v2.svg De Wikipedia af Schottisch — a freie Enzyklopädie

 Commons: Schottland – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Übersicht der Wahlergebnisse
  2. "Labour, the Conservatives and the Liberal Democrats ... all made it clear last night that a referendum was not likely."[1]