Sachsen-Anhalt

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Land Sachsen-Anhalt
Flagge Sachsen-Anhalts
Karte Berlin Bremen Bremen Hamburg Niedersachsen Bayern Saarland Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Brandenburg Sachsen Thüringen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Hessen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz
Iwa des Buidl
Flagge
Wappen Sachsen-Anhalts
Wappen
Sproch: Deutsch, im nördlichen Teil auch Niederdeutsch[1]
Landeshaptstod: Magdebuag
Fläch: 20.451,58 km²
Eihwohna: 2.231.456 (30. Aprü 2015)[2]
Dichtn: 109 Einwohner pro km²
Orbatslosnquotn: 10,5 % (Oktober 2012)[3]
Schuiden: 19,81 Mrd. € (31. Dezember 2009)
ISO 3166-2: DE-ST
Hoamseitn: www.sachsen-anhalt.de
Politik
Regiarungschef: Reiner Haseloff (CDU Sachsen-Anhalt)
(seit 19. April 2011)
Regiarande Parteien: CDU Sachsen-Anhalt und SPD Sachsen-Anhalt
Sitzvateilung im Landesparlament: CDU Sachsen-Anhalt 41
De Linke 29
SPD Sachsen-Anhalt 26
Grüne 9
Letzte Woi: 20. Meaz 2011
Naxte Woi: 13. Meaz 2016
Bundesrodsstimmgwicht] 4
Landkreise Sachsen-Anhalt.svg

Sachsen-Anhalt is a Land a da Bundesrepublik Deutschland. D Landeshaptstod is Magdebuag. Angrenzende Lända hand Niedersachsen, Brandnburg, Saggsn und Thüringen.

Eadkunde[VE | Weakln]

Am Noadn wiad Sachsen-Anhalt vo am Flachland brägt. A da recht weng bsiedldn Oitmoak hand oide Hansestädt wia Salzwedel, Gardelegen, Stendal und Tangermünde, obara nu siadle davo, zum Beispui Halle (Saale). An Ibagang vo da Oitmoak zua Region Elbe-Börde-Heide mid da fruchtboan, woidoama Magdeburger Börde beid d Colbitz-Letzlinger Heide und da Drömling. A da Magdeburger Börde ling d Städt Haldensleben, Oschersleben (Bode), Wanzleben, Schönebeck (Elbe), Aschersleben so wia Magdeburg, vo dem wos da Nama vo dera Region kimmd.

Literatua[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

Wikisource
Boarischa Text: Sachsen-Anhalt – gmoafreie Originaltext
 Commons: Sachsen-Anhalt – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
WikiNews
Wikinews: Sachsen-Anhalt – Nochrichtn

Beleg[VE | Weakln]

  1. nach der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen
  2. Statistische Ämter des Bundes und der Länder
  3. Arbeitslosenquoten im Oktober 2012 – Länder und Kreise. In: arbeitsagentur.de. Bundesagentur für Arbeit. Obgruafa am 2012-10-30.

51.97134611.469727Koordinaten: 51° 58′ 16,8″ N, 11° 28′ 11″ O

Normdatn: GND: 4051181-9 | LCCN: n82166972 | VIAF: 122573067