Württemberg-Baden

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig-dark.svg Dea Artikl do behandelte das 1945-52 bestehende Gebiet, für den gleichnamigen, von 1920 bis 1933 bestehenden Wahlkreisverband der Weimarer Republik siehe Wahlkreisverband XVI Württemberg-Baden.
Land Württemberg-Baden
Flag of Württemberg-Baden.svg
Deutschland Lage von Württemberg-Baden.svg
Wappen Wuerttemberg-Baden.svg
Sproch: Deutsch
Landeshaptstod: Stuttgart
Fläch: 15.703 km²
Eihwohna: 3.908 Mio.
Dichtn: 249 Eihwohna pro km²
Grindung: 19. September 1945
Stootsfoam: parlamentarische Republik
Politik
Regiarungschef: Reinhold Maier (DVP)
Regiarande Parteien: DVP und SPD
(bis 1951 auch CDU und KPD)
Sitzvateilung im Landesparlament: SPD 34

CDU 28
DVP 22
DG/BHE 16

Letzte Woi: 19. Novemba 1950
Naxte Woi: -
Bundesrodsstimmgwicht: 4
Suedweststaat.png
Länder auf dem Gebiet des heutigen Bundeslandes Baden-Württemberg nach dem Zweiten Weltkrieg

As Land Württemberg-Baden is 1945 vo da US-amerikanischen Militärregierung grind won und is vo 1949 wegad a Land vo da Bundesrepublik Deitschland gwen. 1952 is dann a des nei gmochte Bundesland Baden-Württemberg aufganga.

Im Netz[VE | Weakln]

Lidaradua[VE | Weakln]

  • Berthold Kamm/Wolfgang Mayer: Der Befreiungsminister – Gottlob Kamm und die Entnazifizierung in Württemberg-Baden. Silberburg-Verlag, Tübingen 2005, ISBN 3-87407-655-5
  • Paul Sauer: Demokratischer Neubeginn in Not und Elend. Das Land Württemberg-Baden von 1945 bis 1952. Vaas Verlag, Ulm 1978, ISBN 3-88360-003-2

Beleg[VE | Weakln]