Bruckberg

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch (Cheamgau) gschriem worn.
Wappen Deutschlandkarte
Wappen vo da Gmoa Bruckberg Koordinaten fehlen
Hilfe zu Karten
p1
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niedabayern
Landkreis: Landkroas LandshuadVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Höhe: 427 m ü. NHN
Fläche: 51,12 km2
Einwohner: 5336 (31. Dez. 2015)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Bevölkerungsdichte: 104 Einwohner je km2
Postleitzahl: 84079
Vorwahl: 08765
Kfz-Kennzeichen: LA, MAI, MAL, ROL, VIB
Gemeindeschlüssel: 09 2 74 194
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gmoa Bruckberg
Rathausplatz 1
84079 Bruckberg
Website: www.bruckberg.org
Bürgermeister: Rudolf Radlmeier
Lage vo da Gmoa Bruckberg im Landkroas Landshuad
Karte

Bruckberg is a Gmoa in Niedabayern. Sie zejt zum boarischn Sprochraum und is Tei vom Landkroas Landshuad, de bis zua Bayerischen Gebietsreform 1972 zum obabayerischn Landkroas Freising ghert hod. Sie liegt auf hoiba Streckn zwischn da obabayerischn Stod Moosburg und da niedabayerischn Bezirkshauptstod Landshuad.

Eigmeindete Ortsteile[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Almosenbachhorn
  • Antloh
  • Asang
  • Attenhausen
  • Bachhorn
  • Beutelhausen
  • Boybeck
  • Bruckbergerau
  • Buch
  • Buchberg
  • Edlkofen
  • Eggersdorf
  • Engelsdorf
  • Gredhaus
  • Gündlkofa
  • Hack
  • Hader
  • Hartshausen
  • Haslach
  • Hetzenweb
  • Kehlhof
  • Kollmann
  • Kreut
  • Langmaier
  • Oberlenghart
  • Pörndorf
  • Prüglried
  • Reichersdorf
  • Reith
  • Ried
  • Schlagkreut
  • Schlott
  • Sittenau
  • Solomann
  • Spanneck
  • Tondorf
  • Unterlenghart
  • Weihern
  • Wendlöd
  • Widdersdorf
  • Winklmaier

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Bruckberg is um 880 easchtmois erwähnt worn, aba es gibt aa Funde aus da Stoa- und Remerzeit. Im Joar 1313 findt im in da Nachan glenga Gammelsdorf a Ritterschlacht statt. De heitige Kira is a Rokokobau. Des Schloss (Privatbesitz vo de Freiherrn vo Korff-Grimm) kriagt sei heitige Form im 17. Joarhundert, is aba wesentlich ejda.

A buidl vo Bruckberg.

Eigmeindungen[Weakln | Am Quelltext weakln]

De heitige Gmoa Bruckberg is bei da Gmoagebietsreform aus de Gmoana Attenhausen, Bruckberg, Bruckbergerau, Gündlkofen, Tondorf und Widdersdorf entstandn.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

→ Dea Artikl basiad auf ara frein Ibasetzung vom säim Artike in da Wikipedia af deitsch.