Bosnien-Herzegowina

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Bosnien-Herzegowina
Bosna i Hercegovina

Босна и Херцеговина

Flag of Bosnia and Herzegovina.svg
Coat of arms of Bosnia and Herzegovina.svg
Amtssproch Bosnisch, Serbisch, Krowodisch
Haptstod Sarajevo
Stootsform Republik
Stootsobahapt Bakir Izetbegović, Nebojša Radmanović, Željko Komšić1
Regiarungschef Ministerpräsident Nikola Špirić
Fläch 51.129 km²
Eiwohna 4.552.000 (Juli 2007)
Bruttoinlandsprodukt nominal (2007)[1] 14.780 Mio. US$ (101.)
Bruttoinlandsprodukt pro Eiwohna 4.625 US$ (88.) (Stand 2009)
Human Development Index 0,803 (66.)
Währung 1 Mark = 100 Feninga
1 EUR = 1,95583 BAM
(Fixa Wechselkurs, bis 2002 aun de Deitsche Mark bundn)
Nationalhymne Intermeco
Nationalfeiadog fia de Voiksgruppm untaschiedlich
Zeitzone MEZ/MESZ
Kfz-Kennzoachn BiH
Internet-TLD .ba
Telefonvoawoi +387
(1) Vorsitzenda vom Staatspräsidium, d.h. amtierenda Präsident vo Bosnien-Herzegowinas seit Juli 2009[2]
Europe location BHG.png
Bosnia and Hercegovina map.png

Bosnien-Herzegowina, aa Bosnien und Herzegowina (krowodisch: Bosna i Hercegovina, kuaz BiH; kyrillisch Босна и Херцеговина, kuaz БиХ) is a Stoot in Südosteiropa. Ea grenzt im Ostn aun Serbien, im Sidostn aun Montenegro, im Nordn, Westn und Sidwestn aun Krowozien sowia auf wenign Kilometan bei Neum auns Middlmea. De unabhängige Republik is 1992 aus da jugoslawischn Teurepublik Bosnien und Herzegowina heavuagaunga. Bosnien-Herzegowina besteht seitm Dayton-Vertrag aus zwaa weitgehend autonomen Gliedstaatn (Entitäten), da Föderation Bosnien und Herzegowina und da Republika Srpska, sowia am Sondavarwoitungsgebiet Brčko-Distrikt.

Literadua[VE | Weakln]

  • Erich Rathfelder: Schnittpunkt Sarajevo. Bosnien und Herzegowina zehn Jahre nach Dayton: Muslime, Orthodoxe, Katholiken und Juden bauen einen gemeinsamen Staat. Berlin 2006. ISBN 3-89930-108-0
  • Ernst Klaus Schmidt: Bosnien-Herzegowina: eine politisch-wirtschaftsgeographische Analyse der Entwicklungsmöglichkeiten, Dissertation Tübingen 2009 (Digitalisat)
  • Steven W. Sowards: Moderne Geschichte des Balkans. Der Balkan im Zeitalter des Nationalismus, BoD 2004, ISBN 3-8334-0977-0

Beleg[VE | Weakln]

  1. International Monetary Fund, World Economic Outlook Database, April 2008
  2. Chronology of the Presidency of BiH

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Bosnien und Herzegowina – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien
Wikiatlas Wikimedia-Atlas: Bosnien-Herzegowina – geografische und historische Koartn

44.117.966666666667Koordinaten: 44° N, 18° O