Baderschdorf

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen vo da Gmoa Baderschdorf
Baderschdorf
Deutschlandkarte, Position vo da Gmoa Baderschdorf hervorgehoben

Koordinaten: 49° 1′ N, 12° 59′ O

Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Regen
Höhe: 503 m ü. NHN
Fläche: 17,04 km2
Einwohner: 1745 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 102 Einwohner je km2
Postleitzahl: 94265
Vorwahl: 09923
Kfz-Kennzeichen: REG
Gemeindeschlüssel: 09 2 76 134
Gemeindegliederung: 28 Gmoateile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Martinsplatz 10
94265 Baderschdorf
Website: www.patersdorf.de
Ersta Buagamoasta: Günther Strenz (FW „Bürgerblock“")
Lage vo da Gmoa Baderschdorf im Landkreis Regen
Karte

Baderschdorf (amtli Patersdorf) is a Gmoa im niedaboarischn Landkroas Reng inmittn vom Boarischn Woid. Des gleichnomige Pfarrdoaf is Sitz vo da Gmoavawoitung.

Eadkund[Weakln | Am Quelltext weakln]

Geografische Log[Weakln | Am Quelltext weakln]

Baderschdorf liegt in da Region Doana-Woid im Teisnochtoi mittn im Natuapark Boarischa Woid direkt am Schnittpunkt vo da Bundesstroß 11 und 85 ungafähr öif Kilometa südeastle vo Viechtoch, 22 km neadle vo Degndorf, 13 km nordwestle vo da Kroasstod Reng sowia 23 km vo Zwiesl entfernt. Baderschdorf vafügt iba an Hoitepunkt vo da Rengtoibahn AG an da Bahnstreck Gotszoi-Blaiboch.

Gmoagliedarung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Es gibt 28 Gmoateile:

Es gibt nua de Gemarkung Baderschdorf.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Bis zua erschtn urkundlichn Awähnung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Baderschdorf gheat zum Rentamt Straubing und zum Landgricht Viechtach. Des heitige Gmoagebiet deafat etwa im 8. und 9. Joahrhundat bsiedlt worn sei. Ois Hauptbeweis deanan de Oatsnaman aaf -doaf, de fia de Rodungszeit typisch worn. Scho aus dem 9. Joahrhundat stamman erste Hinweis aaf a Kiach in Baderschdorf, mit dem Hl. Martin ois Patron. A erste uakundliche Awähnung findt da Oat im sognenntn "Heazogsnuabor" aus de Joahr 1301 und 1307.

Eiwohnaentwicklung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Zwischn 1988 und 2018 is de Gmoa vo 1674 aaf 1718 um 44 Eowohna bzw. um 2,6 % gwachsn.

  • 1961: 1519 Eiwohna
  • 1970: 1654 Eiwohna
  • 1987: 1699 Eiwohna
  • 1991: 1788 Eiwohna
  • 1995: 1812 Eiwohna
  • 2000: 1782 Eiwohna
  • 2005: 1830 Eiwohna
  • 2010: 1774 Eiwohna
  • 2015: 1672 Eiwohna

Politik[Weakln | Am Quelltext weakln]

Gmoarot[Weakln | Am Quelltext weakln]

Des knappe Agebnis vo de Gmoarotwahln 2020 hot a Nochzählung vo de Stimman afoadalich gmacht. Domit ham se foigande Stimmanoteil und Sitzvateilunga ergem:

CSU: 29,86 Stimman, 4 Sitz SPD: 15,79 %, 2 Sitz Unobhängige Wählavaeinigung: 29,83 %, 3 Sitz Freie Wählagmoaschoft Biagablock: 24,52 % 3 Sitz

Buagamoasta[Weakln | Am Quelltext weakln]

Seit 2020 is Günther Strenz (FW "Buagablock") Ersta Buagamoasta. In da Stichwoi zu de Kommunoiwooin in Baiern 2020 hot er se am 29. März 2020 mit 60,1 Prozent gega Richard Krauer (FW) duachgsetzt. Vo 2008 bis 2020 war Willi Dietl (CSU) Buagamosta vo Baderschdorf, 2014 wiedagwöjt mit 90,52 % vo de Stimman. Voahea war Franz Plötz 18 Joahr lang Buagamoasta

Finanzn[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Gmoasteiaeinahman ham im Joahr 2007 1838 TEUR betrong, dovo ham de Gmoasteiaeinahman (netto) 160 TEUR betrong.

Wappn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Blasonierung: "In Blau unta am aheantn suiban Göpe und iba aafgschichte Granitbleack schräg kreizt a goidana Pfeil und a goidans Schwert." Wappnbegrindung: Des oide heraldische Zeichn vom "Göpe" symbolisiert im Wappn vo Baderschdorf des Zammatreffn vo zwoa wichtige Bundesstroßn, de Baderschdorf zu am lokln Vakeahsknotnpunkt machan. Schwert und Pfeil vaweisn aaf de Pfarrkiach. Sie is dem hl. Martin gweiht (Attribut: Schwert) und bsitzt a oide Woifahrt zum hl. Sebastian (Attribut: Pfeil). De Granitbleack im untan Teil vo dem Schuid beziang se aaf de Stoabrüch im Gmoagebiet (Granitindustrie) und aaf des Natuadenkmoi vom Pfoi. De Suiba-Blau-Tingierung ainnat doro, dass Baderschdorf imma Teil vom Heazogtum und Kuafiastntum Baian woa (Landgricht Viechtach).

Kuitua und Sehnswiadekeitn[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Natuaalebnispfod "Panoramablick"
  • Pfarrkiach St. Martin. Sie is 1723 abaut und hot an spätgotischn Chor sowia an Tuam vo 1893. De Ausstattung is einheitle im Stui vom Rokoko.

Statistik[Weakln | Am Quelltext weakln]

Es hot 1998 noch da amtlichn Statistik im Bereich vo da Land- und Foastwirtschoft sechs, im produzierandn Gewerbe 175 und im Bereich Handl und Vakeah 40 sozoivasicharungspflichte Bschäftigte am Oabatsoat. In sonstign Wirtschoftsbereichn warn am Oabatsoat 26 Personan sozoivasicharungspflichte bschäftigt. Sozoivasicharungspflichte Bschäftigte am Wohnoat hot's insgsamt 574 gem. Im vaoabatn Gwerb hot's drei Betriebe gem, im Bauhauptgewerbe drei Betriebe gem. Zuadem bstandn im Joahr 1999 57 landwirtschoftliche Betriebe mit ana landwirtschoftle gnutztn Flächn vo 749 ha, dovo warn 119 ha Ackaflächn und 629 ha Dauagreaflächn.

Infrastruktua[Weakln | Am Quelltext weakln]

Vakeah[Weakln | Am Quelltext weakln]

Baderschdorf liegt an de Bundesstroßn 11 (Europastroß 53) vo Boarisch Eisnstoa noch Degndorf und 85 vo Cham noch Bossa.

Buidung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Baderschdorf – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).