Halsbach

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woppn Koartn
Wappen vo da Gmoa Halsbach
Halsbach
Deutschlandkarte, Position vo da Gmoa Halsbach hervorgehoben
48.11666666666712.666666666667474Koordinaten: 48° 7′ N, 12° 40′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obabayern
Landkroas: Landkroas OidädingVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Vawoitungs­gmoaschoft: Kirchweidach
Häh: 474 m ü. NHN
Fläch: 22,07 km²
Eihwohna: 941 (31. Dez. 2016)[1]
Dichtn: 43 Eihwohna je km²
Postloatzoi: 84553
Voawoi: 08623
Kfz-Kennzoachn: AÖ, LF
Gmoaschlissl: 09 1 71 119
Gmoagliedarung: 67 Ortstei
Adress vo da
Gmoavawoitung:
Burgkirchner Str.
84553 Halsbach
Hoamseitn: www.halsbach.de
Buagamoasta: Martin Poschner
Log vo da Gmoa Halsbach im Landkroas Oidäding
Karte


Halsbach is de kloanste Gmoa im obabayerischn Landkroas Oidäding und Mitglied vo da Vawoitungsgmoaschoft Kirchweidach.

De Pforrkirch St. Martin

Geografie[VE | Weakln]

Geografische Log[VE | Weakln]

Halsbach liegt in da Region Sidostobabayern.

Gmoagliederung[VE | Weakln]

Halsbach hod 67 Ortstei[2]:

  • Antenfressen
  • Baumgarten
  • Biering
  • Birnbaum
  • Brandhub
  • Brandl
  • Brunnhaus
  • Buch
  • Dösham
  • Edholz
  • Eicheck
  • Eneck
  • Freudling
  • Fürholzen
  • Gallersöd
  • Gassen
  • Geisberg
  • Großschleberg
  • Hahngreding
  • Halsbach
  • Heitzenberg
  • Hofschalling
  • Hollerberg
  • Huber am Bach
  • Itschenöd
  • Itsching
  • Kirchberg
  • Kriechbaum
  • Krieging
  • Kronhub
  • Krumbach
  • Lebern
  • Liebleiten
  • Lohen
  • Loipl
  • Mooseck
  • Moosen
  • Mooswinkel
  • Niederangern
  • Oberangern
  • Peising
  • Pfaffenreit
  • Pfeffersöd
  • Racherting
  • Reisachöd
  • Reising
  • Reit
  • Resch am Holz
  • Schiellehen
  • Schliefhausen
  • Schmidham
  • Schmidhub
  • Schupfing
  • Spielhof
  • Stadl am Holz
  • Steinthal
  • Stockötz
  • Ströben
  • Thalhausen
  • Thalleiten
  • Unterbaumgarten
  • Voglsam
  • Wagenhofen
  • Wohlprechting
  • Zaun
  • Zeitlarn
  • Zettlaign

Es gibt de Gemarkunga Halsbach und Oberzeitlarn.

Eihwohnaentwicklung[VE | Weakln]

Aufm Gebiet vo da Gmoa san

  • 1970: 838 Eihwohna
  • 1987: 866 Eihwohna
  • am 30. Juni 2009 930 Eihwohna
  • 2014: 961 Eihwohna
  • 2015: 948 Eihwohna

zäjt.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Halsbach – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Januar 2018 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111128/161846&attr=OBJ&val=130
Normdatn: GND: 1239464-6