Ismaning

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen vo da Gmoa Ismaning
Ismaning
Deutschlandkarte, Position vo da Gmoa Ismaning hervorgehoben

Koordinaten: 48° 14′ N, 11° 40′ O

Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Obabayern
Landkreis: Landkroas MingaVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Höhe: 490 m ü. NHN
Fläche: 40,2 km2
Einwohner: 16.372 (31. Dez. 2015)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Bevölkerungsdichte: 407 Einwohner je km2
Postleitzahl: 85737
Vorwahl: 089
Kfz-Kennzeichen: M, AIB, WOR
Gemeindeschlüssel: 09 1 84 130
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Schlossstraße 2
85737 Ismaning
Website: www.ismaning.de
Bürgermeister: Alexander Greulich (SPD)
Lage vo da Gmoa Ismaning im Landkroas Minga
Karte

Ismaning (oid: Yserrain) is a Gmoa im Norden vom Landkroas Minga, in Obabayern. Dea Ort liegt eppa siebm Kilometa nordestli vo Minga am recht Ufa vo da Isar. Ismaning is a wichtiga Medienstandort (Sendeolog vom BR, Antenne Bayern, Sport1, Gong-Valog).

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Scho im 6. bzw. 7. Joarhundat gibts z Ismaning de easchte bajuwarische Besiedlung. Anno 809 wead da Ort zan easchtn Moi uakundli eawehnt.

Politik[Weakln | Am Quelltext weakln]

Buagamoasta[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Buagamoasta vo da Gmoa is seit 2014 da Alexander Greulich vo de SPD.

Gmoarot[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Gmoarot vo Ismaning hod seit 15. Meaz 2020 24 Mitgliada:

Berihmtheitn[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Otto Braun (* 28. Septemba 1900; † 15. August 1974), Schriftsteja

Literatua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Therese Risinger: Ismaning – Geschichte eines Dorfes. Ismaning 2004, eine ausführlich recherchierte Dokumentation dieses Ortes.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Ismaning – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]