Jesenwang

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.


Woppn Koartn
Wappen vo da Gmoa Jesenwang
Jesenwang
Deutschlandkarte, Position vo da Gmoa Jesenwang hervorgehoben
48.16666666666711.133333333333558Koordinaten: 48° 10′ N, 11° 8′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obabayern
Landkroas: BruckVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Vawoitungs­gmoaschoft: Mammadarf
Häh: 558 m ü. NHN
Fläch: 15,3 km²
Eihwohna: 1541 (31. Dez. 2016)[1]
Dichtn: 101 Eihwohna je km²
Postloatzoi: 82287
Voawoin: 08146 + 08145 für PfaffenhofenVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text
Kfz-Kennzoachn: FFB
Gmoaschlissl: 09 1 79 130
Adress vo da
Gmoavawoitung:
Gemeinde Jesenwang
Kirchstr. 12
82287 Jesenwang
Hoamseitn: www.jesenwang.de
Buagamoasta: Erwin Fraunhofer (CSU / Bürgermeinschaft Jesenwang/Pfaffenhofen)
Log vo da Gmoa Jesenwang im Bruck
Karte


Jesenwang is a Gmoa im obaboarischn Landkroas Bruck westli vo Minga. Ortstei san Pfaffahofa und Bergkira. Im Gmoagebiet is aa da Flugplotz Jesenwang.

Gschicht[VE | Weakln]

Da Ort is easchtmois 773 ois Oasinwanc urkundli dawähnt worn. De Pfarrei Jesenwang hod seit 1314 zum Klosta Feastenfejd ghert. De politische Gmoa is 1818 entstandn. Seit 1978 ghert Jesenwang zua Vawoitungsgmoaschaft Mammadarf.

Berihmtheitn[VE | Weakln]

  • Innozenz Stangl (1911-1991), Olympiasiega im Turna

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Januar 2018 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).

Im Netz[VE | Weakln]