Kottgeisering

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen vo da Gmoa Kottgeisering
Kottgeisering
Deutschlandkarte, Position vo da Gmoa Kottgeisering hervorgehoben

Koordinaten: 48° 7′ N, 11° 8′ O

Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Fürstenfeldbruck
Verwaltungs­gemeinschaft: Grafrath
Höhe: 542 m ü. NHN
Fläche: 8,21 km2
Einwohner: 1590 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 194 Einwohner je km2
Postleitzahl: 82288
Vorwahl: 08144
Kfz-Kennzeichen: FFB
Gemeindeschlüssel: 09 1 79 131
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ammerseestraße 7
82288 Kottgeisering
Website: www.kottgeisering.de
Bürgermeister: Sandra Meissner (Bürgervereinigung Kottgeisering)
Lage vo da Gmoa Kottgeisering im Landkreis Fürstenfeldbruck
AdelshofenAllingAlthegnenbergEgenhofenEichenauEmmeringFürstenfeldbruckGermeringGrafrathGröbenzellHattenhofenJesenwangKottgeiseringLandsberiedMaisachMammendorfMittelstettenMoorenweisOberschweinbachOlchingPuchheimSchöngeisingTürkenfeldKottgeisering in FFB.svg
Iwa des Buidl

Kottgeisering is a Gmoa im obaboarischen Landkroas Fiarstnfoidbruck, Regiarungsbeziak Owabayern und Mitglied vo da Vawoitungsgmoschofd Grafrath. Kottgeisering ligt umara ejf Kilomäta siadwesdle vo Fiarstnfoidbruck und 34 km westle vo Minga.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Grobhiagl aus da Hoistattzeid hom bäwiesn, dass Kottgeisering scho fria bsiedld gwen is. A friamiddloitalichs Kenigsgrob stamd ausm 7. Joahundat. S easchde Moi uakundle nidagschrim is`s Anno 829 ois „Kysalheringas“ (Bedeidung: Ba de Leid voum Kysalher/Giselher). Da Fiasatz voum Nam „Koth/Kott-“ is no im 13. Joahundat iable gwen, damid mas moorige, „kothige“ Kottgeisering vom scheena glengna Scheegeising unterschein hod kinna.

Wappm[Weakln | Am Quelltext weakln]

Doppewappm: Vuan Blau af goidanan Dreiberg stäand a suibana Fiischreia mim Fiisch im Schnowe; Hintad rechts vasezt, s boarische Rautnwappm.[2][3]

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Kottgeisering – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kottgeisering: Woppmgschicht vom Haus der Bayerischen Geschichte
  3. Das Wappen wead ohne amtliche Genehmigung geführt, da es mit seiner Gestaltung den für bayerische Kommunalwappen geltenden Regeln widerspricht.