Viereth-Trunstadt

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woppn Deitschlandkoatn
Woppn vo da Gmoa Viereth-Trunstadt
Viereth-Trunstadt
Deitschlandkoatn, Position vo da Gmoa Viereth-Trunstadt heavoaghobn

Koordinaten: 49° 55′ N, 10° 45′ O

Basisdotn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obafrankn
Landkroas: Landkroas BambergVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Hechn: 261 m ü. NHN
Flächn: 15,83 km2
Eihwohna: 3549 (31. Dez. 2020)[1]
Bevökarungsdichtn: 224 Einwohner je km2
Postleitzoi: 96191
Voawoi: 09503
Kfz-Kennzeichn: BA
Gmoaschlissl: 09 4 71 207
Gmoagliedarung: 4 Ortstei
Address vo da
Gmoavawoitung:
Weiherer Straße 6
96191 Viereth-Trunstadt
Webseitn: www.viereth-trunstadt.de
Buagamoastarin: Regina Wohlpart (Bürgergemeinschaft)
Log vo da Gmoa Viereth-Trunstadt im Landkroas Bamberg
Karte
Viereth

Viereth-Trunstadt is a Gmoa im obafränkischn Landkroas Bamberg und liegt am Main.

Geografie[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Gmoa liegt am Main, etwa 10 km nordwestli vo Bamberg. In Ost-West-Richtung valafft de Bundesstroß 26 duachs Gmoagebiet. In Viereth fiaht a Obzweig zua nördli valaffandn Autobohn A 70 (Onschlußstej 13 Viereth-Trunstadt).

Nochboagmoana[Weakln | Am Quelltext weakln]

Nochboagmoana san (vo Nordn ogfonga im Uahzoagasinn): Oberhaid, Bischberg, Lisberg, Priesendorf und Eltmann (Landkroas Haßberge, Untafrankn).

Gmoagliedarung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Viereth-Trunstadt gliedat se in via Ortstei:[2]

Eihwohnazoin[Weakln | Am Quelltext weakln]

Gmoatei 30. Dez. 2004 30. Juni 2008 31. Dez. 2010 30. Juni 2011 31. Dez. 2013
Viereth 1806 1824 1715
Trunstadt 1728 1660 1583
Stückbrunn 0142 0145 0131
Weiher 0105 0104 0102
Gmoa gsomt 3781 3733 3531 3608 3562

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

De heitige Gmoa is am 1. Mai 1978 duach de Eihgliedarung vo da Gmoa Trunstadt in de Gmoa Viereth entstondn.[3] Vo diesm Zeidpunkt bis zum 1. Jenna 1980 woar de Gmoa Mitglied vo da Vawoitungsgmoaschoft Bischberg. Am 1. Juli 1980 is da Gmoanoma Viereth in Viereth-Trunstadt geändat worn.[3]

Eihwohnaentwicklung[Weakln | Am Quelltext weakln]

Joar Eihwohna Bemeakung
1961 1974 Stond: 6. Juni 1961 (Dog vo da Voikszäjung)
1970 2262 Stond: 27. Mai 1970 (Dog vo da Voikszäjung)
1987 2838 Stond: 25. Mai 1987 (Dog vo da Voikszäjung)
2000 3613
2005 3723 Stond: 30. Juni 2005
2010 3531 Stond: 31. Dezemba 2010
2013 3562 Stond: 31. Dezemba 2013
2014 3627 Stond: 31. Dezemba 2014
Rodhaus

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?val=1136&attr=590&modus=automat&tempus=20111101/234807&hodie=20111101/234807
  3. 3,0 3,1  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 673 und 674.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Viereth-Trunstadt – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien