Bundesdogswoi 2017

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woi zum 19. Bundesdog 2017
Voalaifigs Endagebnis – Zwoatstimma[1]
 %
40
30
20
10
0
32,9
20,5
12,6
10,7
9,2
8,9
5,0
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-8,6
-5,2
+7,9
+5,9
+0,6
+0,5
-1,3
Sitzverteilung
      
Von 709 Sitzen entfallen auf:

De Bundesdogswoi zum 19. Deitschn Bundesdog wor am 24. September 2017.[2]

Im 19. Deitschn Bundesdoag san siem Partein in segs Fraktiona mid insgsamt 709 Obgoadnetn vatretn (2013: 631).

Eagebnis[VE | Weakln]

De Woibeteiligung is 76,2 % gwen – davo worn 1,0 % Stimma ned guitig.

Voalaifigs amtlichs Endagebnis vo a Bundesdogswoi 2017
Partei Erschtstimma Zwoatstimma Mandat
Ozoi % +/− Direkt-
mandat
Ozoi % +/− Gsamt +/− %
CDU 14.027.804 30,2 –7,0 185 12.445.832 26,8 –7,4 200 –55 28,2
SPD 11.426.613 24,6 –4,8 59 9.538.367 20,5 –5,2 153 –40 21,6
AfD 5.316.095 11,5 +9,6 3 5.877.094 12,6 +7,9 94 +94 13,3
FDP 3.248.745 7,0 +4,6 4.997.178 10,7 +6,0 80 +80 11,3
DIE LINKE 3.966.035 8,6 +0,3 5 4.296.762 9,2 +0,6 69 +5 9,7
GRÜNE 3.717.436 8,0 +0,7 1 4.157.564 8,9 +0,5 67 +4 9,4
CSU 3.255.604 7,0 –1,1 46 2.869.744 6,2 –1,2 46 –10 6,5
FREIE WÄHLER 589.116 1,3 +0,3 463.052 1,0 0,0
Die PARTEI 245.415 0,5 +0,4 452.922 1,0 +0,8
Tierschutzpartei 22.887 0,0 0,0 373.278 0,8 +0,5
PIRATEN 93.173 0,2 −2,0 173.867 0,4 −1,8
NPD 45.239 0,1 −1,4 176.715 0,4 −0,9
ÖDP 166.132 0,4 +0,1 144.772 0,3 0,0
BGE 97.386 0,2
V-Partei³ 1.204 0,0 0,0 64.130 0,1
DM 63.133 0,1
DiB 60.826 0,1
BP 62.556 0,1 +0,1 57.952 0,1 +0,0
AD-Demokraten 41.178 0,1
Tierschutzallianz 6.108 0,0 32.218 0,1
MLPD 35.835 0,1 0,0 29.928 0,1 0,0
Gesundheitsforschung 1.524 0,0 23.597 0,1
DKP 7.514 0,0 +0,0 11.713 0,0
Menschliche Welt 2.144 0,0 11.653 0,0
Volksabstimmung 6.315 0,0 0,0 9.894 0,0 0,0
Die Grauen 4.311 0,0 9.874 0,0
BüSo 15.993 0,0 0,0 6.735 0,0 0,0
Die Humanisten 5.989 0,0
MG 2.568 0,0 5.606 0,0
du. 767 0,0 3.018 0,0
DIE RECHTE 1.166 0,0 2.070 0,0 +0,0
SGP 903 0,0 1.346 0,0 0,0
Bergpartei 672 0,0 0,0 932 0,0
PDV 242 0,0 0,0 532 0,0 –0,1
Bündnis C 1.715 0,0
Die Einheit 373 0,0
Die Violetten 2.187 0,0 0,0 0,0
Familie 505 0,0 0,0 0,0
Die Frauen 431 0,0 0,0
Mieterpartei 1.322 0,0
Neue Liberale 877 0,0
UNABHÄNGIGE 2.455 0,0
Übrige 100.657 0,2 −0,1 −0,6
Gesamt 46.380.638 100 299 46.506.857 100 709 +78

Gewählte Personen[VE | Weakln]

Für eine Liste der gewählten Personen siehe die Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (19. Wahlperiode).

Ergebnis nach Bundesländern[VE | Weakln]

Eingefärbt ist jeweils, auf welche Partei der höchste Erst- bzw. Zweitstimmenanteil des Bundeslandes entfiel.

Wahlergebnisse in den Bundesländern (in %)
Bundesland CDU/CSU SPD AfD FDP Linke Grüne Sonstige
Erst Zweit Erst Zweit Erst Zweit Erst Zweit Erst Zweit Erst Zweit Erst Zweit
Baden-Württemberg 39,3 34,4 19,5 16,4 11,5 12,2 8,7 12,7 5,4 6,4 13,4 13,5 2,2 4,5
Bayern 44,2 38,8 18,1 15,3 10,5 12,4 6,5 10,2 5,2 6,1 9,0 9,8 6,5 7,5
Berlin 24,7 22,7 21,0 17,9 11,4 12,0 5,6 8,9 20,2 18,8 12,4 12,6 4,7 7,0
Brandenburg 29,0 26,7 20,5 17,6 19,4 20,2 5,1 7,1 17,2 17,2 4,5 5,0 4,2 6,3
Bremen 24,5 25,0 31,7 26,8 9,4 10,0 9,2 9,3 12,0 13,5 10,1 11,0 3,1 4,3
Hamburg 28,5 27,2 32,0 23,5 7,3 7,8 7,1 10,8 10,8 12,2 11,7 13,9 2,6 4,5
Hessen 35,4 30,9 29,2 23,5 11,2 11,9 7,1 11,6 6,6 8,1 8,1 9,7 2,4 4,4
Mecklenburg-Vorpommern 34,2 33,1 17,4 15,1 18,2 18,6 4,7 6,2 18,5 17,8 3,6 4,3 3,4 4,9
Niedersachsen 38,3 34,9 33,6 27,4 8,0 9,1 5,7 9,3 5,9 6,9 7,2 8,7 1,3 3,6
Nordrhein-Westfalen 38,3 32,6 31,3 26,0 8,1 9,4 8,0 13,1 6,4 7,5 6,5 7,6 1,3 3,8
Rheinland-Pfalz 39,6 35,9 28,8 24,2 9,5 11,2 6,9 10,4 5,7 6,8 6,0 7,6 3,6 3,9
Saarland 36,2 32,4 31,5 27,2 9,3 10,1 4,7 7,6 11,2 12,9 4,5 6,0 2,6 3,9
Sachsen 30,6 26,9 11,7 10,5 25,4 27,0 6,7 8,2 17,5 16,1 4,5 4,6 3,5 6,7
Sachsen-Anhalt 32,4 30,3 17,2 15,2 16,9 19,6 6,5 7,8 19,2 17,8 3,1 3,7 4,6 5,7
Schleswig-Holstein 39,8 34,0 28,8 23,3 7,5 8,2 7,7 12,6 5,3 7,3 9,6 12,0 1,3 2,7
Thüringen 31,6 28,8 14,6 13,2 22,5 22,7 5,5 7,8 17,6 16,9 3,6 4,1 4,5 6,5

Ergebnis in den neuen und alten Bundesländern[VE | Weakln]

Bundestagswahl 2017 – Wahlkreise in den alten Ländern und im westlichen Teil Berlins
76,8 % Wahlbeteiligung
 %
40
30
20
10
0
34,1
21,9
11,4
10,7
9,8
7,4
4,7
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-8,1
-5,5
+6,2
+6,3
+0,6
+1,8
-1,3
Bundestagswahl 2017 – Wahlkreise in den neuen Ländern und im östlichen Teil Berlins
73,2 % Wahlbeteiligung
 %
30
20
10
0
27,6
21,9
17,8
13,9
7,5
5,0
6,3
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
 18
 16
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-10,9
+16,1
-4,9
-4,0
+4,8
-0,1
-1,0

Ergebnis unter Berücksichtigung der Nichtwähler[VE | Weakln]

Bundestagswahl 2017 mit Nichtwähleranteil
Zweitstimmenanteil von allen Wahlberechtigten[3]
 %
30
20
10
0
24,83
15,47
9,53
8,10
6,97
6,47
3,77
0,76
23,84
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
-4,50
-2,70
+6,21
+4,74
+0,90
+0,51
-0,62
-0,19
-4,61

Schau aa[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Vorläufiges Endergebnis der Bundestagswahl 2017, bundeswahlleiter.de
  2. "www.bundespraesident.de: Der Bundespräsident / Presse / Bundespräsident Gauck fertigt Anordnung über Bundestagswahl aus". http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/01/170124-Bundestagswahl-Anordnung.html?nn=1892032. 
  3. Bundeswahlleiter: Vorläufiges Ergebnis der Bundestagswahl 2017 und eigene Berechnungen

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Bundestagswahl 2017 – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Woiprogramm vo de Parteien[VE | Weakln]