Landgreis Ostallgai

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Landkreis Ostallgäu)
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Wobbn Koartn
Wappen des Landkreises Ostallgäu Deutschlandkarte, Position des Landkreises Ostallgäu hervorgehobenp1
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwaben
Verwaltungssitz: Marktoberdorf
Fläch: 1.395,09 km²
Eihwohna: 134.843 (30. Sep. 2006)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Dichtn: 97 Einwohner je km²
Kfz-Kennzoachn: OAL
Kreisschlüssel: 09 7 77Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Fehler in Gemeindeschlüssel
Kreisgliederung: 45 Gmoandn
Adress vo da
Kreisvawoitung:
Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf
Hoamseitn: www.ostallgaeu.de
Landraot: Johann Fleschhut (FW)
Lage des Landkreises Ostallgäu in Bayern
Karte

Da Landgreis Ostallgai liegt im Siidostn vom boarischn Regiarungsbeziak Schwom im Allgai. De greisfreie Stod Kaufbeuren is ganz vom Landgreis umgem.

In der Gengad werd net boarisch, sondern a schwäbisch-alemannische Mundart, des Allgaiarische, gredt.

Städt und Gmoandn[VE | Weakln]

  • Aitrang
  • Baisweil
  • Biassenhofa
  • Bidingen
  • Buachloe
  • Eggenthal
  • Eisenberg
  • Friasenriad
  • Füssen
  • Germaringen
  • Görisriad
  • Günzach
  • Hoiblech
  • Hopferau
  • Irsee
  • Jengen
  • Kaltendoi
  • Kraftisriad
  • Lamerdingen
  • Lechbruck
  • Lengenwang
  • Marktoberdorf
  • Mauerstettn
  • Nesselwang
  • Obagünzburg
  • Obaostendorf
  • Osterzell
  • Pforzen
  • Pfronten
  • Riaden
  • Riaden am Forggensee
  • Ronsberg
  • Roßhaupten
  • Rückholz
  • Ruderatshofa
  • Schwangau
  • Seeg
  • Stötten am Auerberg
  • Stöttwang
  • Untathingau
  • Untrasriad
  • Waal
  • Westendorf
  • Woid

Im Netz[VE | Weakln]