Datei:DEU Landkreis Traunstein COA.svg

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Version in hechara Auflesung(SVG-Datei, Basisgress: 500 × 457 Pixl, Dateigress: 30 KB)

De Datei kimpt vo Wikimedia Commons. De Beschreibung vo da Dateibschreibungsseitn wead untn ozoagt.

Bschreiwung

Künstler
Jürgen Krause
Inkscape-yes.svg
Dé Wektorgraafik is mit Inkscape erstoid worn.
Wappen
English: the German district of Traunstein
Blasonierung
Deutsch: „Gespalten; vorne in Silber (Weiß) ein schreitender, rot bewehrter und Feuer speiender blauer Panter; hinten geteilt von Gold (Gelb) und Rot; oben ein rot bewehrter, schwarzer Adler, unten auf grünem Dreiberg eine zweitürmige silberne (weiße) Burg, hinter der ein grüner Baum aufwächst.“
English: “Per pale Argent a fire-spitting armed and langued gules panther rampant azure and per fess Or an eagle sable beaked, langued and membered gules and gules a triple mountain vert with an oak tree issuant vert, a double-towered embattled castle issuant Argent with open gate.”
Referenzen
Deutsch: Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 1, Bremen 1964, S. 88
Tingierung
argentorazuregulesvert
Bschreiwung
Deutsch: Das Wappen des Landkreises Traunstein wurde am 21. März 1955 vom bayrischen Innenminister verliehen und am 14. Mai 1976 von der Regierung Oberbayern bestätigt. Es zeigt vorn das Wappen Grafen von Kraiburg-Ortenburg, seit 1209 Pfalzgrafen in Bayern, der Adler stammt aus dem Wappen des ehemaligen Bistums Chiemsee und die Burg symbolisiert die hoch über der Alz bei Altenmarkt gelegene Augustinerchorherrenstifts Baumburg.
English: The arms were granted on March 21, 1955 and confirmed on May 14, 1976. They show in the left part the panther of the Counts of Kraiburg-Ortenburg, who owned several belongings in the area in the early Middle Ages. The eagle is derived from the arms of the diocese of Chiemsee. The lower left quarter shows the canting arms of the Baumburg Abbey (tree-castle), whose owners ruled a large part of the North of the district.
Daatum
Deutsch: verliehen am
Deutsch: bestätigt am
English: granted on
English: confirmed on
Quejn Wappengeschichte
Aundre Versióner

Lizenz

Public domain
Dieses Bild stellt das Wappen einer deutschen Körperschaft des öffentlichen Rechts dar. Nach § 5 Abs. 1 UrhG (Deutschland) sind amtliche Werke wie Wappen gemeinfrei. Zu beachten: Wappen sind allgemein unabhängig von ihrem urheberrechtlichen Status in ihrer Nutzung gesetzlich beschränkt. Ihre Verwendung unterliegt dem Namensrecht (§ 12 BGB), und den öffentlichen Körperschaften dienen sie darüber hinaus als Hoheitszeichen. Weitere Informationen dazu gibt es unter Wikipedia:Wappen, Amtliches Wappen und Wappensatzung.
Wappen Deutschlands

Dateiversiona

Wensd auf an Zeitpunkt klickst, nacha konst a friaane Version lodn.

Version vomVorschaubuidlDimensionaNutzaKommentar
aktuell13:58, 29. Okt. 2014Vuaschaubuid fiad Version vom 13:58, 29. Okt. 2014, 13:58 Uhr500 × 457 (30 KB)Jürgen Krausereduced
16:20, 26. Okt. 2014Vuaschaubuid fiad Version vom 16:20, 26. Okt. 2014, 16:20 Uhr624 × 477 (29 KB)Jürgen Krause== {{int:filedesc}} == {{COAInformation |blasonde=des Landkreises Traunstein, Oberbayern, Bayern |blasonnement-de=„Gespalten; vorne in Silber (Weiß) ein schreitender, rot bewehrter und Feuer speien...

Globale Dateinutzung

Metadatn