Untawössn

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch (Cheamgau) gschrim worn.
Woppn Koartn
Wappen der Gmoa Untawössn Koordinaten fehlen
p1
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obabayern
Landgreis: Traunstein
Häh: 555 m ü. NHN
Fläch: 41,28 km²
Eihwohna: 3471 (31. Dez. 2014)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Dichtn: 84 Einwohner je km²
Postloatzoin: 83246,
83250 (Hochgernhaus)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/PLZ enthält Text
Voawoin: 08641, 08640
Kfz-Kennzoachn: TS
Gmoaschlissl: 09 1 89 160
Adress vo da
Gmoavawoitung:
Rathausplatz 1
83246,
83250 (Hochgernhaus)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/PLZ enthält Text Untawössn
Hoamseitn: www.unterwoessen.de
Buagamoasta: Ludwig Entfellner (CSU)


Untawössn (amtli: Unterwössen) is a Gmoa in Obabayern. Sie zejt zum boarischn Sprachraum und is Teil vom Landgreis Traunstoa mit de Ortsteile Hintarwössn, Obawössn und Untawössn. De Gmoa liegt an da B305 zwischn Marquartstoa und Reit im Winkl.

Geografie[VE | Weakln]

Da Wössner See

Da Ortsteil Untawössn liegt no im Achental, während de zwoa Ortsteile Hinta- und Obawössn in am abgschlossna Doikessl lieng, der duach an kloana Bergkamm vom Achental trennt is. Duach Untawössn fliaßt da Wössener Bach und aa de Tiroler Ache De bsundare Lage vo Untawössn biat a reichhoitigs Angebot an Freizeitmeglichkeitn wia Wandern, Fliang (Segel,Paragleiter) und aa den Ortsnahen Wössner See mit seim Seefreibad. Am See ko ma aa angeln.

Gschicht[VE | Weakln]

De Besiedelung da Gengad geht bis auf keltische und römische Ursprüng zruck. De Tonscherm, de in da Nachan vo da Rettenburg-Ruine auf am Höhenzug zwischn Hinterwössen und Kruchenhausen gfundn worn san, datiern um des Johr 900, was fia a bereits bestehende Siedlung in Oba- oda Unterwössn schliaßn laßt. Untawössn is urkundlich easchtmois 1120 erwähnt worn. Da Nam Obawössn is easchtmois im Steuerverzeichnis vo 1420 erwähnt worn. Im spanischen (1701 - 1714) und im östareichischen (1740 - 1748) Erbfolgekriag hat de örtliche Bevölkerung duach de grenznahe Lage groaßn Schadn erlittn. Oba- und Untawössn im heitign Bezirk Oberbayern ham zum Rentamt z'Burghausn und zum Landgricht Marquartstoa vom Kurfiarstntum Bayern ghert. Im Zug vo de Vawoitungsreformen in Bayern entstengan mit dem Gmoa-Edikt vo 1818 de Gmoandn Oba- und Untawössen. Vo 1810 bis 1850 is da Wössener Bach verbaut worn, um des Dorf vor seim alljährlichn Hoachwassa zum schützn. Da Bau vo da Eisnbahn vo Übasee noch Marquartstoa 1884 und de Verbesserung vo da Straß noch Reit im Winkl bringt de erschtn Urlauber. 1938 war de Ausgliadaung vo Marquartstoa aus da Gmoa Unterwössen. Noch'm 2. Wejdkriag findn vei Vertrieme in Unta- und Obawössn a neie Hoamat. 1972 is bei da bayerischen Gebietsreform Obawössn in de Gmoa Untawössn eigliadat worn.

Kultur und Wirtschaft[VE | Weakln]

Religion[VE | Weakln]

De Bevölkerung is übawiegend römisch-katholisch. 1942 war de Erhebung vo Untawössn zua Pfarrei, 1956 da Neibau da katholischen Kira in Obawössn.

Politik[VE | Weakln]

  • 1. Buagamoasta: Ludwig Entfellner (CSU)
  • 2. Buagamoasta: Bartholomäus Irlinger (OWG)
  • Gmoarat: Ager jun., Simon (CSU), Rihl, Gabriele (OWG), Bichler, Andreas (FWG) , Voit Andreas (OWG) , Aberger Anton (CSU), Greimel, Anton (FWG) , Beilhack Thomas (SPD) , Höglauer, Manfred (UWW), Kurz-Hörterer jun., Josef (CSU) , Schweinöster, Claudia (UWW) , Glanz Maria (CSU) , Sunnta Sandra (FDP), Dr. Stein, Dieter (FWG) , Woideyer-Meirer, Adelheid (CSU), Wimmer, Hans (CSU).

Prozentuale Anteile da Parteien: CSU 40,00 % OWG 18,00 % SPD 5,00 % FDP 5,00 % FWG 18,00 % UWW 12,00 %

Wirtschaft[VE | Weakln]

De Wirtschaftsstruktur basiert auf Landwirtschaft, Handwerk, Gwerbe und vor oim dem Fremdnvakea. Mit da Deitschen Alpn-Segelflugschui, da Süddeitschn Gleitschirmschui, den Balsbergliften und dem Hallenbad existiern Einrichtungen fia de Urlaubsgäste.

Vakea[VE | Weakln]

Duach de direkte Lage an da Deitschen Alpnstraß (B 305) is a guade Anbindung vo Unta- und Obawössn gewährleistet. De Autobahn A8 ko in uma 20 min erreicht wern. Minga liegt uma 50 Autominuten entfernt, Soizburg uma 35 Autominuten. Oi zwoa Städte ham an groaßn Flughafn

Theater und Aufführungen[VE | Weakln]

Am 24. Feba 2001 und Feba 2006 kimts zua Wiederaufführung vom traditionellen Wössener Seeräuberspuis.

Sengswiadigkeitn, Freizeit und Tourismus[VE | Weakln]

Wanderrouten vo Untawössn aus[VE | Weakln]

Hochgern (1744 m)

Start: Untawössn oda Marquartstoa (Parkplatz), Dauer: ca 2 Std. , Bewirtschaftet: Agersgeschwendt (1049 m) und Hochgernhaus (1461 m), Weg is ausgeschuidert

Hochfelln (1674 m)
Rechenberg (1366 m)

Start: Untawössn (Hochgernparkplatz) , Daua uma 1,5 Std. , Bewirtschaft: im Summa/Hiarscht

Jochberg (1265 m)
Geigelstoa (1808 m)

Start: Schleching , Ettenhausen üba Haidenholzalm und Roßalm, Daua uma 4 Std.

Hasenpoint (1587 m)
Hochplattn (1587 m)

Start: Marquartstoa , Piesenhausen (Wandaweg) , Daua: uma 3 Stundn.

Freizeitangebot[VE | Weakln]

Segelfliang, Wandern , Mountainbiken , Paragleiten , Rafting , Nordic Walking , Tennis , Schwimma (Badesee , Hallenbad) , Beachvolleyball (-soccer), Jogging , Kneipen , Minigolf , Skaten

Buam und Dechta vo da Stod[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

→ Dea Artikl basiad auf ara frein Ibasetzung vom säim Artike in da Wikipedia af deitsch.