Taching am See

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch (Cheamgau) gschrim worn.
Woppn Koartn
Wappen vo da Gmoa Taching a.See Koordinaten fehlen
p1
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obabayern
Landgreis: Traunstein
Vawoitungs­gmoaschoft: Waging am See
Häh: 478 m ü. NHN
Fläch: 26,77 km²
Eihwohna: 1973 (31. Dez. 2014)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Dichtn: 74 Eihwohna je km²
Postloatzoi: 83373
Voawoin: 08681, 08687
Kfz-Kennzoachn: TS
Gmoaschlissl: 09 1 89 150
Adress vo da Vabandsvawoitung: Salzburger Straße 1
83329 Waging am See
Hoamseitn: http://www.taching.de
Buagamoasta: Ursula Haas (CSU/Unabhängige Wählergmoaschaft)


Taching am See (amtli: Taching a.See) is a Gmoa in Obabayern. Sie zejt zum boarischn Sprochraum und is Tei vom Landgreis Traunstoa und aa Mitglied vo da Vawoitungsgmoaschoft Waging am See. De Gmoa mit de Ortstei Taching am See und Tengling liegt am Tachinger See. Da Tachinger See is mid bis zu 27 Grad Celsius da wärmste See vo Obabayern.

Geografie[VE | Weakln]

Taching liegt westli vom Tachinger See gengüba Tettenhausen. De Bezeichnung „am See“ is dabei geografisch a bissal irrefiahnd. Duach de Diaffalegung vo da Achen, de am Sidend vom See bei Petting aussifliaßt, is da Seespiagl 1867 um zwoa Meta gsunkn, so dass Taching iatz vom Seeufer abgruckt is. Da Ortsteil Tengling liegt nördli vom Tachinger See.

Gschicht[VE | Weakln]

Taching am See hat seit 1275 zum Fürstbistum Soizburg ghert und is Sitz vo a Obmannschaft gwen. Es foit bei da Säkularisation (1803) an Erzherzog Ferdinand vo Toskana, 1805 (Frieden vo Pressburg) dann an Östareich, was es 1809/1810 an Bayern abtretn hat miaßn. Selbständige Gmoa is seit 1818. Taching is 1972 Teil a Vawoitungsgmoaschaft worn. Da Ort entwickelt si im 20. Joarhundert zu am bedeitenden Erholungs- und Ferienort.

Sport und Freizeit[VE | Weakln]

Am Tachinger See, da 3,95 km lang und bis zu 1,0 km breit is, lieng mehra Campingplätze. In da nachan Umgebung bietet si de Meglichkeit fia vei Freizeitaktivitäten: Wanderungen, Alm- u. Bergtouren, Angeln, Reiten , Bootsverleih, Golfplatz und -schui, Wintasport, Minigolf, Segel- und Surfschui, Trimmpfad, Kneippanlage, Tennisplatz, Beachvolleyball und Fuaßboi.

Im Netz[VE | Weakln]

→ Dea Artikl basiad auf ara frein Ibasetzung vom säim Artike in da Wikipedia af deitsch.