Kirgisistan

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flagge Kirgisistans
Wappen Kirgisistans
Flagge Wappen
Amtssprache Kirgisisch , Russisch
Hauptstadt Bischkek
Staatsoberhaupt President Sadyr Dschaparow
Regierungschef Premierminista Akylbek Dschaparow
Fläche 199.900 km²
Einwohnerzahl 6.523.529 (Schätzung 2020)
Bevölkerungsdichte 33 Einwohner pro km²
Bruttoinlandsprodukt nominal (2017)[1] 7.061 Mio. US$ (141.)
Brutto­inlands­produkt pro Einwohner 851 US$ (147.) (Stand 2010)
Index der menschlichen Entwicklung 0,710 (120.)
Währung Som (KGS)
Unabhängigkeit von der Sowjetunion am 31. August 1991
National­hymne Ak möngülüü aska
Nationalfeiertag 31. August
Zeitzone UTC+6
Kfz-Kennzeichen KS
Internet-TLD .kg
Telefonvorwahl +996
(¹) In Gebieten mit mehrheitlich russischer Bevölkerung ist Russisch gleichberechtigte Amtssprache.
LocationKyrgyzstan.svg
Kirgisistan.png
Vorlage:Infobox Staat/Wartung/NAME
Vorlage:Infobox Staat/Wartung/BILD-WAPPEN-BREITE

Kirgisistan is a Stoot in Asien und grenzt an Kasachstan, Voiksrepublik China, Tadschikistan, Usbekistan.

Eadkund[Weakln | Am Quelltext weakln]

Satellitenbuid vo Kirgisistan

Kirgisistan liegt im Hochgebiag Tianshan. De hextn Beag hom bis 7.439 m. De Bevejkarung konzentriat si vor oim im Tschüitoi im Nordn und im Ferghanatoi im Sidn.

Bis in a Heh vo 1.500 m heascht a Steppmlandschoft vor. Driwa gibts a oipine Woad bis an de Schneegrenz. De Waida san in oana Hehlog vo 1500 bis 4000 m ü. NN. De Waidflächn mochd oba ned meara wia 4 % vom Land aus.

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. International Monetary Fund, World Economic Outlook Database, May 2018

Literatua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Judith Beyer, Roman Knee: Kirgistan: Ein ethnografischer Bildband über Talas / Kirgistan: A photoethnography of Talas. Hirmer-Verlag, Minga 2007. ISBN 978-3-7774-3805-4
  • Thomas Scholl: Kirgistan entdecken, Trescher Reihe Reisen, 2. Aufl. Berlin 2006. ISBN 3-89794-076-0
  • Peter Scholl-Latour: Das Schlachtfeld der Zukunft. Zwischen Kaukasus und Pamir. Siedler, 1. Auflage, Berlin 1996, 539 S. ISBN 3-88680-602-2

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Kirgisistan – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien
Wikipedia Wikipedia auf Kirgisisch