Mongolei

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig-dark.svg Dea Artikl do beschreibt den Mongolischen Staat seit 1992. Für andere Begriffe siehe Mongolei (Begriffsklärung).
Flaggn vo da Mongolei
Woppn vo da Mongolei
Flagge Wappen
Amtssprache Mongolisch
Hauptstadt Ulaanbaatar (russ.: Ulan-Bator)
Staatsoberhaupt Stootspresident
Uchnaagiin Chürelsüch
Regierungschef Premierminister
Luvsannamsrain Oyun-Erdene
Fläche 1.564.116 km²
Einwohnerzahl 3.031.330 (Schätzung Juli 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 1,9 Einwohner pro km²
Bruttoinlandsprodukt nominal (2011)[2] 8.506 Mio. US$ (133.)
Brutto­inlands­produkt pro Einwohner 3.042 US$ (118.)
Index der menschlichen Entwicklung 0,653 (110.)[3]
Währung Tögrög
National­hymne Nationalhymne der Mongolei
Nationalfeiertag 11. Juli, („Naadam“, mongol. Festspui)
Zeitzone UTC+7, UTC+8
Kfz-Kennzeichen MGL
Internet-TLD .mn
Telefonvorwahl +976
ÄgyptenTunesienLibyenAlgerienNigeriaKamerunDemokratische Republik KongoMosambikTansaniaKeniaSomaliaDschibutiEritreaSudanRuandaUgandaBurundiMalawiÄthiopienSüdsudanZentralafrikanische RepublikTschadNigerJemenOmanVereinigte Arabische EmirateSaudi-ArabienIrakIranKuwaitKatarBahrainIsraelSyrienLibanonJordanienZypernTürkeiAfghanistanTurkmenistanPakistanGriechenlandItalienMaltaFrankreichPortugalSpanienMauritiusRéunionMayotteKomorenSeychellenMadagaskarSri LankaIndienIndonesienBangladeschVolksrepublik ChinaNepalBhutanMyanmarKanadaDänemark (Grönland)IslandMongoleiNorwegenSchwedenFinnlandIrlandVereinigtes KönigreichNiederlandeBelgienDänemarkSchweizÖsterreichDeutschlandSlowenienKroatienTschechische RepublikSlowakeiUngarnPolenRusslandLitauenLettlandEstlandWeißrusslandMoldauUkraineNordmazedonienAlbanienMontenegroBosnien und HerzegowinaSerbienBulgarienRumänienGeorgienAserbaidschanArmenienKasachstanUsbekistanTadschikistanKirgisistanRusslandVereinigte StaatenMaledivenJapanNordkoreaSüdkoreaRepublik China (Taiwan)SingapurAustralienMalaysiaBruneiPhilippinenThailandVietnamLaosKambodschaIndienOsttimorPapua-NeuguineaSalomonenMongolia on the globe (Asia centered).svg
Iwa des Buidl
Vorlage:Infobox Staat/Wartung/NAME
Vorlage:Infobox Staat/Wartung/BILD-WAPPEN-BREITE
Tsachiagiin Elbegdordsch (2009)
Dschargaltulgyn Erdenebat

De Mongolei, mongolisch: Монгол Улс/Mongol Uls; Monggol ulus.svg/mongɣol ulus, amtli: Mongolischa Stoot, zwischn Zentroi-, Noad- und Ostasien gleng, is glei noch Kasachstan da vo da Flächn her gseng da zwoatgresste Binnenstoot af da Wejd. De Mongolei hod grod zwoa Nochboan, Russland im Noadn und de Voiksrepublik Kina im Sidn.

Literatua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Christopher P. Atwood: Encyclopedia of Mongolia and the Mongolian empire. Facts On File, New York (NY) 2004, ISBN 0-8160-4671-9.
  • Timothy Michael May: Culture and customs of Mongolia. Greenwood Press, Westport (Conn.) 2009, ISBN 978-0-313-33983-7.
  • Jennifer L. Hanson: Nations in transition – Mongolia. Facts On File, New York (NY) 2004, ISBN 0-8160-5221-2.
  • Susanne Schmidt: Mongolia in Transition. The Impact of Privatization on Rural life. Verlag für Entwicklungspolitik Saarbrücken 1995, ISBN 3-88156-674-0.

Galerie[Weakln | Am Quelltext weakln]

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Mongolei – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
Wikisource
Boarischa Text: Mongolei – gmoafreie Originaltext

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. The World Factbook auf www.cia.gov, obgruafa am 10. Novemba 2016
  2. International Monetary Fund, World Economic Outlook Database, April 2012
  3. 2011 Human development Report (PDF; 2,1 MB) Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen. S. 17–20. Abgerufen am 27. Dezemba 2012.


Koordinaten: 47° N, 104° O