Unruahnocht (Pfingstn)

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Owaöstareichisch gschrim worn.

De Unruahnocht z Pfingstn is a Brauch in Owaöstareich und Umgewung, bei dem ma dena Noboarn eana Zeig vazahn derf. De Nocht is vom Pfingstsunda afn Pfingsmonda. In Soizburg sogns Beswichtln, in Obabayern Freinocht oda Philippinacht.

Wos do gmocht wird[VE | Weakln]

In da Unruahnocht derf ma de Noboarn erna Zeig vazahn. Ma derf se hoit nua Sochn schnapn, de net im Haus san, sondan herausn frei zugänglich san. Des Zeig nimt ma donn a Stickal mit und stöhts wo ondas meglichst auffällig wieda auf. Zum Beispü a Goatngarnitur auf Posthitl. Won d Kiwarei kimt, braucht ma nua sogn „Brauchtumspfleg“, und ma hot sei Ruah.

Gegenmosnohma[VE | Weakln]

Monche mocha se a Gaudi draus un passn de Unruahstift ob, de eana wos vazahn woin. Bekonnte Gegenmosnohma san zum Beispü Wossabombn und Fotoapparat-Blitz, und des kon bis hin zum Luftdruckgwehr geh.

Wem soit ma wos pfleiss doa?[VE | Weakln]

Am bestn, ma geht za de Kolerika und Spina, de ärgan se am moastn und so is do as am sponnensten, wei ma am ehasten mit Gegenmosnohma rechna ko.

Wer derf geh?[VE | Weakln]

Olle, ober vor ollem Kinder und Junge gengan am mehran.

Schau aaa[VE | Weakln]