Frammasboch

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woppn Deitschlandkoatn
Woppn vom Moakt Frammersbach
Frammasboch
Deitschlandkoatn, Position vom Moakt Frammersbach heavoaghobn

Koordinaten: 50° 4′ N, 9° 28′ O

Basisdotn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Untafrankn
Landkroas: Landkroas Main-SpessartVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Hechn: 246 m ü. NHN
Flächn: 19,2 km2
Eihwohna: 4478 (31. Dez. 2020)[1]
Bevökarungsdichtn: 233 Einwohner je km2
Postleitzahl: 97833
Vorwahlen: 09355 bzw.
06020 (OT Habichsthal)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text
Kfz-Kennzeichn: MSP
Gmoaschlissl: 09 6 77 129
Moaktgliedarung: 2 Ortstei
Address vo da
Moaktvawoitung:
Markt Frammersbach
Marktplatz 3
97833 Frammersbach
Webseitn: www.frammersbach.de
Buagamoasta: Christian Holzemer (SPD)
Log vom Moakt Frammersbach im Landkroas Main-Spessart
Karte
Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Moakt

Frammasboch, amtli: Frammersbach, is a Gmoa im Spessart und gheart zum Landkroas Main-Spessart. Durt wohna ummara 4500 Leit (2014), friara woans mehra.

Zu Frammasboch oda Frammersbich, wia de Lörer sogn, söwa ghert no Herwatshee (Herbertshain), dHofert (Hofreith) und Schwortl (Schwartel).

Im Woppn sicht ma an Fuhrmoo, as Mainzer Rod und an Täu vom oidn Rienecka Woppn. Den Fuhrmoo sicht ma deshoib a im Woppn wäu nämlich de Frammasbocha friara vü mid eanere Wogn vo Niamberg bis af Antwerpn untawegs worn.

Om Hawak (Heuberg) is a klana Flugplotz, den wos da Müller-Wipperfürth Alfons oglegt hot, den wos oba heite nua mehr ferngsteiate Spuizeigln nutzn tuan.

Eadkunde[Weakln | Am Quelltext weakln]

Frammasboch is a stootle onakonnta Erholungsort und liegt zwischn Wiazburg und Aschaffenburg, mittn im Naturpark Spessart.

Da Haptort liegt an da Lohr; Huischtoi (Habichsthal) am Aubach.

Gmoagliedarung[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Gmoa Frammersbach hod vo Amts wegn zwoa Ortstei[2] mit oagnan Gemarkunga:

  • Frammasboch (Frammersbach)
  • Huischtoi (Habichsthal)

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111119/191831&attr=OBJ&val=1720

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Frammasboch – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien