Fürth

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Fürth
Wappn vo Fürth
Fürth
Deitschlandkartn, Position vo Fürth heavoghom
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regierungsbeziak: Middlfrankn
Landkroas: Kroasfreie Stod
Koordinatn: Koordinaten: 49° 29′ N, 10° 59′ O 49° 29′ N, 10° 59′ O
Hechn: 294,5 m ü. NN
Flächn: 63,35 km²
Eiwohna: 114.546 (31. Meaz 2008)
Bevejkarungsdichtn: 1808 Eiw. pro km²
Sonstige Datn
Postleitzoi n: 90701–90768 (oid: 8510)
Vorwoi: 0911
Kfz-Kennzeichn:
Gmoaschlissl: 09 5 63 000
Stadtgliedarung: 28 Stodei
Adress vo da
Stadtvawoitung
:
Königstraße 88
90744 Fürth
90701–90768 Fürth
Hoamseitn:
Politik
Obabuagamoasta: Dr. Thomas Jung (SPD)
S' Rodhaus

Fürth, boarisch Fiath (fränkisch Färdd), is a kroasfreie Stod im bayrischen Regierungsbezirk Middlfrankn, de wo im Ostn mit Niamberg zammgwoxa is; de Zentren vo de zwoa Städd liegn grod amoi ebba siem Kilometa vo einanda entfernt. Fiath is im Joa 1007 gründt worn.

Stodgliederung[VE | Weakln]

Neman Hauptort gibts no 20 weitare Ortschaftn:

  • Atzenhof
  • Bislohe
  • Braunsbach
  • Burgfarrnbach
  • Dambach
  • Flexdorf
  • Herboldshof
  • Kronach
  • Mannhof
  • Oberfürberg
  • Poppenreuth
  • Ritzmannshof
  • Ronhof
  • Sack
  • Stadeln
  • Steinach
  • Unterfarrnbach
  • Unterfürberg
  • Vach
  • Weikershof

Literadua[VE | Weakln]

  • Bernd Windsheimer: Geschichte der Stadt Fürth, München 2007, ISBN 978-3-406-55821-4
  • Barbara Ohm: Durch Fürth geführt, Band 1: Die Stadt zwischen den Flüssen, Fürth 1991, Band 2: Die Stadt jenseits der Flüsse, Fürth 1999, Band 3: Auf den Spuren der Fürther Juden, Fürth 2005.
  • Katrin Bielefeldt: Geschichte der Juden in Fürth. Jahrhundertelang eine Heimat. Historische Spaziergänge. Bd 3. Hrsg. von Geschichte Für Alle e.V. Sandberg-Verlag, Nürnberg 2005, ISBN 3-930699-44-3.
  • Werner J. Heymann (Hg.): Kleeblatt und Davidstern. Aus 400 Jahren jüdischer Vergangenheit in Fürth, Emskirchen 1990.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Fürth – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien